Bratapfel-Konfitüre low carb – ein Geschenk aus der Küche zu Weihnachten

834
4
Share:
Bratapfel-Konfitüre low carb-lowcarb-Rezept-Geschenke aus der Küche-zuckerfreie Marmelade

„Wir schenken uns dieses Jahr aber wirklich nichts!“ Diesen Satz höre ich seit Jahren vor Weihnachten immer wieder. Und immer wieder ist es so, dass man dann doch etwas in die Hand gedrückt bekommt. „Ist ja nur eine Kleinigkeit“ heißt es dann meist. Für jemanden wie mich, der sich Abmachungen hält ist das dann ein verdammt doofer Moment. Ich habe dann nämlich tatsächlich nichts für mein Gegenüber und stehe mit leeren Händen da. Damit mir das nicht mehr passiert, gibt es daher von mir immer Weihnachtsgeschenke aus der Küche. So wie diese Bratapfel-Konfitüre low carb.

Und bevor es zu einem Aufschrei kommt: ja, es sind Rosinen enthalten. Und ja, Äpfel haben auch so einiges an Fruchtzucker. Aber die fertige Marmelade hat erstaunlich gute Nährwerte (siehe unten).

Die Mischung reicht für 15 Gläser á 150ml.

Bratapfel-Konfitüre low carb-lowcarb-Rezept-Geschenke aus der Küche-zuckerfreie Marmelade

Zutaten für die zuckerfreie Bratapfel-Konfitüre low carb:

  • 2kg Äpfel nach Wahl
  • 1kg GelierXucker
  • 150g Rumrosinen
  • 5 EL Rum
  • 100g gehackte Mandeln
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:

Marmeladengläser heiß abkochen und bereitstellen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Das ist ein wenig Arbeit. Damit die bereits vorbereiteten Äpfel nicht braun werden, könnt Ihr die Apfelstücke mit einem EL Zitronensaft in eine Schüssel geben.

Einen großen Topf zur Hand nehmen und die Äpfel, den Rum und den GelierXucker hineingeben. Die Mischung nun aufkochen lassen, bis die Äpfel weich werden. Das kann bei der Menge schon 15 Minuten oder länger dauern.

Sobald die Äpfel weicher sind, die Mischung mit einem Stabmixer pürieren. Hier bleibt es Euch überlassen, ob Ihr eine mehr oder weniger stückige Konfitüre haben möchtet. Wir persönlich mögen es, wenn noch Fruchtstücke erkennbar sind.

Nach dem Pürieren kommen dann die Rum-Rosinen, der Zimt und die gehackten Mandeln hinzu. Vermischt alles gut und macht kurz eine Gelierprobe.

Dazu gebt Ihr ein wenig der Konfitüre auf einen (am besten gekühlten) Teller und testet, ob sie fest wird. Falls nicht, gebt den Zitronensaft dazu und rührt nochmals kräftig um.

Nun könnt Ihr Eure fertige, heiße Konfitüre in die sterilisierten Gläser füllen. Verschließt diese gut und stellt diese auf den Kopf, bis sie abgekühlt ist. Ich lasse sie meist über Nacht stehen.

Bratapfel-Konfitüre low carb-lowcarb-Rezept-Geschenke aus der Küche-zuckerfreie Marmelade

Wenn die gehackten Mandeln nichts für Euch sind, könnt Ihr diese auch mit 150g Marzipan low carb nach diesem Rezept ersetzen.

Meine Nährwerte beziehen sich auf das Rezept oben. Und jetzt wird es ein wenig kompliziert. Ich gebe Euch einmal die Nährwerte pro Glas an und einmal pro Portion. Hier gehe ich von 5 Portionen pro Glas aus.

Nährwerte der zuckerfreien Bratapfel-Konfitüre:

  • kcal: 150 pro Glas/30 pro Portion
  • Kohlenhydrate: 26g pro Glas/5,2g pro Portion
  • Fett: 2g pro Glas/0,4g pro Portion
  • Eiweiß: 4g pro Glas/0,8g pro Portion

Na so schlecht sehen die Werte pro Portion doch gar nicht aus, oder?

Und die Bratapfel-Konfitüre low carb schmeckt richtig lecker und weihnachtlich. Probiert sie unbedingt mal aus.

Ihr seid auf der Suche nach weiteren Geschenken aus der Küche? Wie wäre es dann mit diesem low carb Baileys? Oder lieber etwas Süßes wie die Spekulatius Trüffel?

4 comments

  1. Miri 20 Dezember, 2018 at 17:41 Reply

    Hmmm das klingt richtig lecker!!! Ich habe noch ein paar Äpfel hier und seit heute Ferien – und soeben meine morgige Mission gefunden. Danke für das leckere Rezept!

    Ein schönes Weihnachtsfest und ein Lächeln,

    Miri von thesoulfoodtraveller.com

Leave a reply