Halloween Spinnen-Cookies – low carb

310
26
Share:
Halloween Spinnen-Cookies-lowcarb-low carb-rezept

Ich liebe Halloween. Dieses Fest, das ursprünglich aus meinem geliebten Irland kommt, hat mich jedes Jahr feste im Griff. Und Halloween ist auch das „Fest“, für das ich am meisten Deko besitze. Nicht für Ostern oder Weihnachten, sondern eben für diesen einen letzten Tag im Oktober. Und in der Regel wird Halloween bei uns auch richtig zelebriert. Nur dieses Jahr eben nicht, weil ausgerechnet an diesem Tag eine Operation für mich ansteht. Trotz allem möchte ich zumindest kulinarisch davor nicht darauf verzichten und daher gibt es jetzt auch ein oder zwei low carb-Rezeptideen von mir. Wie wäre es z. B. mit diesen niedlichen LowCarb – freche Halloween Spinnen-Cookies ?

Zutaten für 20 – 24 Stück Halloween Spinnen-Cookies:

für die Spinnen

Halloween Spinnen-Cookies-lowcarb-low carb-rezept

Zubereitung der Spinnen-Cookies für Halloween:

Spinnen:

Die Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen und der Silikonform verteilen und fest werden lassen. Ich habe die Form weder eingefettet noch ähnliches. Cookies:

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Nun das Mandelmehl mit der weichen Butter, dem Xylit, dem Aroma sowie dem Abrieb der Limitte zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Jetzt aus dem Teig Kugeln formen und diese auf das Backblech legen und sanft festdrücken. Mit einem kleinen Löffel oder Daumen eine feine Mulde in die Mitte der Kekse bilden.

Die Cookies für rund 10 Minuten im Ofen backen und komplett auskühlen lassen.

Das Rezept für die Kekse ist ursprünglich eigentlich ein Rezept für Engelsaugen low carb.

Jetzt geht es an den Feinschliff.

Dazu wird die Schokolade aus der Form gedrückt. Auf jeden Keks kommt nun eine der halbrunden Schokoladenkugeln.

Jetzt die 25g zuckerfreie Schokolade über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen und bestenfalls mit einem Patisserie-Dekorstift je 8 Beine auf die Kekse malen. Das geht auch mit einer Spritze, die Ihr bestimmt beim Arzt umsonst erhaltet.

Die Augen könnt Ihr aus einer Mischung aus PuderXucker und ein paar Tropfen Milch anrühren. Die PuderXucker-Masse hier am besten recht dick anrühren. Mit dem Dekorstift oder auch der Spritze können dann die Augen ebenfalls ganz einfach hergestellt werden.

Oder Ihr macht es Euch einfach und besorgt Euch fertige Zuckeraugen. Die sind nun kohlenhydrattechnisch auch kein Problem und Ihr habt Euch einen Arbeitsschritt gespart.

Ich hab diesmal auch auf fertige Zuckeraugen zurückgegriffen. Meine Nährwerte gelten also pro Spinne mit echten Zuckeraugen.

Halloween Spinnen-Cookies-lowcarb-low carb-rezept

Nährwerte je Spinnen-Cookie (ausgehend von 22 Stück):

  • kcal: 131
  • Kohlenhydrate: 2,5g
  • Fett: 10g
  • Eiweiß: 5g

Ich hoffe, Euch gefällt die Idee. Und falls Ihr Ihr die Halloween Spinnen-Cookies nachbackt, freue ich mich über Fotos.

Happy Halloween da draußen!

26 comments

    • storfinenblog 27 Oktober, 2018 at 17:47 Reply

      Die sind allerdings mehr niedlich als gruselig. Aber sie sind auf jedem Halloween-Buffet der Hit.

      Herzliche Grüße an Dich
      Sandra

  1. Mo 27 Oktober, 2018 at 18:14 Reply

    Okay, diese Spinnen hier würden mich (zum Glück) nicht zum Schreien bringen. Was meinem Mann gefallen würde, weil der sich immer fürchterlich erschreckt, wenn ich spitz aufkreische, weil mir eine große Spinne über den Weg krabbelt.

    Aber deine süßen Spinnencookies passen prima zu meinen Dämonenmuffins. Danke für das Rezept. Halloween kann kommen.

    Liebe Grüße,
    Mo

    • storfinenblog 28 Oktober, 2018 at 09:42 Reply

      Dämonenmuffins? Finde ich die bei Dir auf dem Blog? Da muss ich ja gleich mal schauen.
      Und ja, meine Spinnen sind ganz lieb und schmecken noch dazu lecker. Also nicht dass ich jetzt wüsste, wie eine echte Spinne schmeckt… ;o)

      Liebe Grüße an Dich
      Sandra

    • storfinenblog 28 Oktober, 2018 at 09:40 Reply

      Gell – nicht wirklich gruselig, aber ich find die so knuffig, dass ich sie euch zeugen musst.

      Herzliche Sonntagsgrüße
      Sandra

    • storfinenblog 28 Oktober, 2018 at 09:41 Reply

      Danke liebe Julia! Die Kekse eignen sich glaub ich auch für einen Kindergeburtstag ganz ohne Halloween.

      Liebe Grüße an Dich
      Sandra

  2. Sonja Wondra 27 Oktober, 2018 at 23:39 Reply

    Liebe Sandra,
    ich bin total geflasht von deiner Idee. Das ist doch mal was ganz anderes zu Halloween, als die ollen Süßigkeiten aus dem Supermarkrt. Ich überlege die fast in meiner Arbeitsstelle mit den Kindern zu backen. Die würden die Kekse lieben! Noch dazu bin ich ein großer Fan von Xylit. Ich benutze das auch zum Süßen und mag die Xucker Kaugummis super gerne. Danke für den Tipp!

    • storfinenblog 28 Oktober, 2018 at 09:39 Reply

      Danke für das tolle Lob liebe Sonja! Ich bin mir sicher, dass die Kiddies die Spinnen lieben werden. Und sie schmecken ja auch dank der Orange einfach himmlisch.
      Ich hab noch Monster-Kuchen am Stiel gebacken. Mal sehen, ob ich die Zeit noch finde, die hier online zu stellen.

      Liebe Grüße an Dich

    • storfinenblog 28 Oktober, 2018 at 09:37 Reply

      Bei mir ja leider eigentlich auch. Drum habe ich sie einfach schon jetzt das Wochenende davor gebacken und vernascht!

      Liebe Grüße an Dich
      Sandra

  3. Nicole 28 Oktober, 2018 at 10:30 Reply

    Die sehen ja toll aus, so richtig schön gruselig und schmecken bestimmt auch fantastsich. Ohje das mit der Operation ist natürlich doof, vor allem wenn du sonst gerne Halloween feierst, ich wünsche dir aber schon mal eine gute Besserung und das du den Tag trotzdem genießen kannst.

    Dankeschön für das liebe Kompliment Sandra <3.
    Das freut mich natürlich zu hören und ich hoffe, dass dir die Cafes dann genauso gut gefallen wie mir.

    • storfinenblog 28 Oktober, 2018 at 14:59 Reply

      Danke für Deine lieben Worte Nicole! Halloween kommt ja jedes Jahr wieder. Und zum Trost habe ich mir ja meine Spinnen gebacken.
      Ich versuche am 31. mein Bestes!
      Dir schicke ich jetzt viele liebe Sonntagsgrüße aus dem nasskalten Südostbayern!

  4. L♥ebe was ist 28 Oktober, 2018 at 11:23 Reply

    ach ist das eine süße Idee – im wahrsten Sinne des Wortes! wir feiern Halloween eigentlich nicht, aber gerade für die Kinder ist das natürlich eine schöne Idee! und mal naschen in der kalten Jahreszeit sei uns Erwachsenen ja auch gegönnt 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    • storfinenblog 28 Oktober, 2018 at 15:01 Reply

      Na das auf jeden Fall liebe Tina! Etwas zum Naschen ist immer gut. Und dank der Zutaten, die ich verwende, muss man auch kein schlechtes Gewissen haben.

      Liebe Grüße an Dich!

    • storfinenblog 28 Oktober, 2018 at 14:58 Reply

      Danke liebe Jasmin! Ich glaube, auch auf Geburtstags-Buffets von Kindern können sie ein echter Hingucker sein. Und eine echte Leckerei!

      Viele Grüße an Dich!

    • storfinenblog 29 Oktober, 2018 at 12:22 Reply

      Das freut mich liebe Melanie! Sag Bescheid, wenn du sie ausprobiert hast und ob sie geschmeckt haben.
      LiebGruß

    • storfinenblog 3 November, 2018 at 12:36 Reply

      Gerne doch! Die sind wirklich schnell gemacht und wenn Du fertige Produkte nimmst, dann in wenigen Minuten.

      Herzliche Grüße

  5. Ina 4 November, 2018 at 14:40 Reply

    Die sehen ja Klasse aus. Das Rezept merke ich mir mal fürs nächste Jahr, da haben die lieben Kleinen sicher ihre Freude. Danke für das Rezept.

    LG aus NOrwegen
    Ina

    • storfinenblog 4 November, 2018 at 16:27 Reply

      Gerne doch. Hallowwen kommt ja immer wieder. Ich kann mir die Pizzen aber auch mit weihnachtlichen Motiven gut vorstellen.

      Liebe Grüße an Dich
      Sandra

Leave a reply