TriTec Hair Color-Spots – meine Alternative zur Perücke

707
1
Share:
Tri-Tec Color-Spots verschiedene Farben

Inzwischen war ich ja ein weiteres Mal bei meiner Zweithaarspezialistin Frau Glaser in Freising. Da ich ja noch Eigenhaar hatte, haben wir uns verschiedene Möglichkeiten überlegt, wie ich denn meine kahlen Stellen überdecken kann. Zur Auswahl haben wir Echthaarperücken sowie Haarteile und sog. Color-Spots der Marke TriTec Hair bestellt und auch ausprobiert. Nachdem ich immer noch nicht weiß, wie sich mein Haarausfall entwickelt, halte ich mir auch nach wie vor alle Optionen offen.

Da nun auch noch die Teilkosten-Übernahme der Krankenkasse nicht abschließend geklärt ist, habe ich mich entschieden, nochmals selbst ein paar Hundert Euro zu investieren und habe für mich die TriTec Hair Color-Spots ausgesucht.

Tri-Tec Color-Spots

TriTec Hair Color-Spots

Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um farbige „Flecken“ aus Echthaar. Diese gibt es bereits vorgefertigt in den unterschiedlichsten Farben. Auf Wunsch kann man sie aber auch in der Lieblingsfarbe färben lassen.

Die Haarsträhnen eignen sich besonders, um wechselnde Kahlstellen zu verstecken. Gerade für uns jüngere Leute kann man mit ihnen auch noch wunderbar farbliche Akzente setzen.

Ein Color-Spot hat eine Breite von ca. 5 cm. Ich habe pro Strähne 60,00 Euro bezahlt. Das hört sich jetzt erst einmal viel an. Man mag aber nicht glauben, welche Fläche man mit zwei Spots schon abdecken kann.

Kahlstelle

Befestigung der Color-Spots

Um die Color-Spots zu befestigen, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder, sie werden dauerhaft mit vorhandenem Eigenhaar „verwebt“ oder man nutzt sie so wie ich – mit Hilfe von Klebeband, das speziell für Tape Extensions bzw. eben Haarteile und Perücken gedacht ist. Man kann sich das wie doppeltseitiges Klebeband vorstellen. Nur für den Kopf eben.

Da ich nicht weiß, wie sich mein Haarausfall entwickelt, möchte ich meine Spots flexibel einsetzen. Ich nutze daher die Variante mit dem Klebeband.

Für mich nutze ich hier ein antiallergenes Befestigungsband. Dieses reicht mir ca. einen Monat und kostet 9,95 Euro.

Tri-Tec Color-Spots

Vor- und Nachteile der Color-Spots von TriTec Hair

Der größte Vorteil der Color-Spots ist sicher, daß man sie einfach selbst anwenden kann. Sind die Spots mit Eigenhaar verbunden, halten sie rund 14 Tage.

Meine Klebevariation hält rund 3 – 5 Tage. Je nachdem, ob ich mir die Haare damit wasche oder nicht.

Mit den Spots ist alles möglich. Auch das Schlafen und Sport. Das liegt daran, daß kein Zug auf der Kopfhaut entsteht. Man merkt beim Tragen nicht, daß man da Klebepads auf den kahlen Stellen hat.

Je nach Trageintensität können die Spots wieder neu eingefärbt werden.

Ein kleines Manko ist lediglich, daß noch Eigen- oder Deckhaar vorhanden sein muß. Ansonsten würde man die Color-Spots sehen.

Auch kann ein Zuschneiden der Strähnen in der Länge von Nöten sein, je nachdem, an welcher Stelle der Spot befestigt werden muß. Das ändert aber nichts daran, daß er flexibel an anderen Kahlstellen angebracht werden kann. Allerdings muß dann die Länge wieder passen.

Weitere Informationen zum Produkt erhaltet Ihr direkt auf der Seite des Herstellers/Anbieters.

TriTec Color Spots Haarausfall

Ich trage meine Haarsträhnen nun seit etwa drei Wochen. Inzwischen bin ich ein echter Profi in der Anwendung. Inzwischen gehört das Ankleben der Haarsträhnen zu meiner Haarroutine und geht mir leicht von der Hand.

Jetzt kann oder muß ich nur inständig hoffen, daß mir nicht noch mehr Deckhaare ausfallen. Solange diese vorhanden sind, kann ich mit den Spots alle meine kahlen Stellen abdecken.

Es stellt sich also erst in der Zukunft heraus, ob sich das Geld für die Spots auch gelohnt hat. So lange mache ich mir aber keine weiteren Sorgen und freue mich jetzt einfach über die tolle Möglichkeit, meinen Haarausfall verstecken zu können.

(Bitte entschuldigt die schlechte Fotoqualität. Das meiste habe ich diesmal mit dem Smartphone fotografiert. Und nein, ich erhalte nichts dafür, daß ich hier TriTec Hair erwähne). Es handelt sich um meine persönliche Meinung und soll Euch einen Erfahrungsbericht bieten).
Share:

1 comment

Leave a reply

%d Bloggern gefällt das: