Eine junge Frau und ihre Perücken – Shirin David

Share:

Wer eine Tochter im Alter zwischen 9 und 18 Jahre hat, die heutigen youtube-Stars ein wenig kennt oder im Fernsehen Deutschland sucht den Superstar verfolgt, der kennt den Namen Shirin David.

Jene junge Frau, die aufgrund ihrer vielen unterschiedlichen Perücken mehr im Fokus steht, als alles andere in dieser Sendung. Die unterschiedlichen Perücken polarisieren und dementsprechend hat sie vor allem von den Medien einiges an Häme abbekommen.

Auch auf Seiten von Alopezie-Betroffenen und Foren ist Shirin mit ihren wechselnden Perücken natürlich schon zum Thema geworden.

Ist Shirin David eine gute Werbung für die (Perücken)Branche? Schadet sie mit dem Tragen ihrer Perücken denjenigen, die krankheitsbedingt eine Perücke tragen müssen oder wollen?

Ich gebe es ehrlich zu: mir gefallen auch nicht alle Perücken, die sie trägt.

Dennoch verwundert es mich, daß gerade Menschen, die sonst nach Toleranz schreien, sich für Vereine stark machen und Menschen mit Haarproblemen unterstützen, sich so negativ darüber äußern.

Sie hat sich nie als Botschafterin für „uns“ oder Krankheiten, die Haarausfall mit sich bringen beworben. Sie ist einfach eine junge Frau, die sich gerne neu erfindet und experimentiert.

Man muß Perücken auch nicht unweigerlich mit Haarlosigkeit in Verbindung bringen. Ich erwarte auch nicht, daß jeder, der eine Perücke trägt sich mit diversen Krankheiten auseinandersetzt, die zu Haarverlust führen.

Mich inspiriert sie. Und nicht nur das. Sie sorgt dafür, daß wieder mehr über Perücken gesprochen wird. Und das jeder Perücken  – egal ob Haare oder nicht – tragen kann. Sei es krankheitsbedingt oder eben um seinen Look zu verändern.

Wer weiß, wie viele junge Frauen es da draußen gibt, die sich nicht trauen zum Arzt zu gehen und unser Alopezie leiden? Genau denen gibt Shirin doch Mut. Mut dazu, eine Perücke zu tragen. Aus welchem Grund auch immer.

Soll sie doch Ihre Perücken als Accessoire nutzen. Auch mir macht es inzwischen unglaublich Spaß mich auszuprobieren und ich könnte mir vorstellen, in Zukunft meine Perücke passend zum Outfit auszuwählen.

Hauptsache man fühlt sich wohl, das ist doch das Wichtigste, oder?

Share:

5 comments

  1. Ruthie 3 Februar, 2017 at 01:20 Reply

    Ich gucke die Sendung momentan nicht, aber an deinen Beispielbildern sehe ich schon, worum es geht.
    Ich hatte nur mal eine Faschingsperücke auf, die ließ den Kopf stark jucken, deshalb würde mir ein bisschen davor grauen. Aber wahrscheinlich sind „gscheite“ Perücken ja auch „gscheit gmacht“ und nicht so „glumpert“. Ich könnte es mir schon vorstellen, immer mal anders auszusehen. Warum nicht? Andere Frauen färben sich laufend um oder tragen Hüte und Mützen.

    • storfinenblog 3 Februar, 2017 at 07:39 Reply

      Huhuu Ruthie,

      genau so ist es – für mich sind Perücken, Mützen und Hüte nur ein Accessoire, mit dem ich mich immer neu erfinden kann.

      Natürlich sind Perücken aus dem Zweithaarstudio besser gemacht – allerdings auch um ein 100faches teurer, wie ich gestern festgestellt habe. Besser aussehen tun sich dann auch noch lange nicht.

      Leben und leben lassen. Mehr braucht es auch gar nicht.

      Liebe Grüße an Dich!

      • Ruthie 4 Februar, 2017 at 20:44 Reply

        Liebelein, das hat nicht funktioniert, leider. Deine Kommentarantwort wurde mir nicht per Mail gemeldet, obwohl ich eine angefordert hatte. Ich weiß allerdings auch nicht, ob das in meinem Blog funktioniert – es hat noch nie jemand was gesagt, aber auch nicht nochmal geantwortet. Glaub ich. Das könntest du mal testen 😉

        Auch wüsste ich gerne, ob bei mir deine Anmeldedaten in den Kästchen stehen bleiben, oder ob du diese jedes Mal neu eingeben musst. Ich muss hier bei dir immer wieder neu eingeben 🙁

        • storfinenblog 5 Februar, 2017 at 14:21 Reply

          Hmm…
          Ich hab hier so ein Widget, daß mir Dich als Aborianer *gg* der Kommentare anzeigt. Doof, wenn dann wirklich nichts kommt. Und ansonsten mache ich mich jetzt gleich mal auf den Weg zu Dir! Danke und ein Busserl aus Oberbayern nach Oberbayern!

Leave a reply

%d Bloggern gefällt das: