Winterwonderland – die Februar-Blogparade von elablogt

554
7
Share:
Eiskristalle an Pflanze

Banner Winterwonderland

Was habe ich früher an Blogparaden teilgenommen. Es gab glaube ich kaum ein (Foto)Projekt, das vor mir sicher war. Herzen, Farben, Tiere, von oben oder unten – keine Fotoblogparade, die ich nicht ansatzweise versucht habe umzusetzen.

Mit dem Beginn der Planung unseres Hausbaus fehlte dann aber einfach die Zeit. Inzwischen sind es mehr als zwei Jahre, an denen ich nicht mehr an Blogparaden teilgenommen habe. Für 2017 habe ich mir vorgenommen, das zu ändern und wieder an ausgewählten Projekten teilzunehmen.

Als Mensch, der gerne die Kamera in der Hand hat, steht bei mir überwiegend der Spaß am Fotografieren im Vordergrund. Eine tolle Sache ist auch, daß man dabei viele wunderbare Blogs und die Menschen dahinter entdecken kann. Dabei entstanden bei mir schon ein paar virtuelle und auch reale Freundschaften, die ich nicht mehr missen mag. Der Aspekt der Vernetzung unter Bloggern ist ein weiterer Grund an Projekten dieser Art teilzunehmen.

Und ab und an schadet es auch nicht, das haarige Problem mal ein wenig auf die Seite zu schieben. Oder was meint Ihr?

Aber lange Rede – kurzer Sinn: unter Fotos/Reisen werdet Ihr in Zukunft auch die Bilder zu Blogparaden finden können.

Los geht es mit einem Thema, das ich einfach liebe und das ich vor einigen Tagen auf dem Blog von Ela entdeckt habe. Sie hat dazu aufgerufen, den Winter zu ehren. Nichts leichter als das, denn diese Jahreszeit liebe ich einfach. Das Thema WINTERWONDERLAND ist also genau meins und hier nehme ich Euch auf einen kleinen Spaziergang rund um Mühldorf mit.

Raureif

Der Winter wird eingeläutet

Raureif oder Raufrost ist für mich immer ein Zeichen, daß der Winter nicht mehr lange auf sich warten läßt. Auch hier zeigt er schon mit winzigen Kristallen, was uns erwartet.

Ausblick

Blauer Himmel und unberührter Schnee

Strahlend blauer Himmel, unberührter Schnee und eine Aussicht auf die kleinen Orte, die zu Mühldorf gehören. Das hier ist übrigens der Ausblick auf die Kirche in Mößling. Leider darf auf der Wiese bzw. dem freien Feld in Zukunft gebaut werden.

Marterl

Ein Kreuz im Schnee

In Bayern und Österreich werden die Kreuze an Straßenrändern auch Marterl genannt. Mit Kruzifix und Heiligenbild erinnert es meist an ein Unglück an dieser Stelle. Das Kreuz hier steht auf der Zufahrtsstraße zu unserem kleinen Flughafen Mühldorf-Mößling.

Eiskristalle an Pflanze

Glitzernde Eiskristalle

Mühldorf liegt doch eher ländlich gelegen und so gibt es noch Ecken, wo die Natur noch unberührt ist und sein darf, wie sie ist. Eiskristalle an Blumen und Pflanzen gehören für mich unbedingt zu einem Winterwonderland.

Pferd im Schnee

Ein Spaziergang vorbei an Weidekoppeln

Auch Reiterhöfe und Unterstellställe gibt es rund um Mühldorf jede Menge. Oftmals führen die winterlichen Spazierwege daran vorbei. Neugierige Schneenasen Pferdenasen sind dann oftmals zu sehen.

Kappelle im Schnee

Wallfahrtskapelle in Kirchbrunn

Maria Schnee – so heißt diese kleine Wallfahrtskapelle. Passend zum Thema zeigt sie sich besonders zur Winterzeit von ihrer schönsten Seite. Sie steht in Kirchbrunn/Heldenstein und man sieht sie direkt von der B12 aus.

Vogelhaus

Winterwonderland im eigenen Garten

Schneebedeckter und gefrorener Boden ist für uns ein Grund, die heimatlichen Vögel im Garten zu füttern. So ein Vogelhaus sieht nicht nur schön aus, es eignet sich auch zur Vogelbeobachtung.

Schneegruesse

Schneegruss

Schneegrüße liest man gerne

Kaum bleibt der Schnee ein wenig liegen, gibt es doch nichts Schöneres, als Grüße in den Schnee zu schreiben. So zaubert man dem ein oder anderen ein Lächeln ins Gesicht. Was wäre ein Winterwonderland ohne solche Mitteilungen?

Auf Winterwonderland folgt Frühlingsbunt

Das war es also, das Winterwonderland rund um mein Zuhause. Auch wenn ich ein absolutes Winterkind bin und diese Jahreszeit liebe, habe ich dem Winter jetzt genug gehuldigt.

Jetzt freue ich mich auf den Frühling und die Farben, die er mit sich bringt.

Share:

7 comments

  1. Sabiene 20 Februar, 2017 at 21:11 Reply

    Der Winter in Südbayern ist schon wirklich wunderschön. Also auch nicht immer. Aber so fetten Schnee gibt es bei uns in Nordbayern selten.
    LG
    Sabienes

    • storfinenblog 21 Februar, 2017 at 11:50 Reply

      Huhuu Sabiene,

      mir ist die Schneemenge fast egal. Hauptsache Schnee. Als Winterkind ein absolutes MUSS für mich.

      Grüssle

  2. Ela 28 Februar, 2017 at 08:46 Reply

    Es freut mich sehr, dass es auch außer mir noch Menschen gibt, die den Winter richtig mögen 🙂
    Deine Bilder sind wunderbar gelungen und passen damit perfekt zur Blogparade.
    Ich freue mich, dass du sie entdeckt hast und gleich beschlossen hast mit dabei zu sein!
    Liebe Grüsse Ela

Leave a reply

%d Bloggern gefällt das: