Juzo ScarPad – helfen Narbenpflaster wirklich?

516
16
Share:
Juzo ScarPad-Narbenpflaster-Narbenbehandlung

Wenn ich eins gelernt habe, dann ist es, wie wichtig Narbenpflege nach Operationen ist. Dabei ist es egal, ob es sich um ambulante oder auch große Eingriffe handelt. Vor langer Zeit hatte ich eine Gewebeentfernung aufgrund Tumorverdacht am linken Oberarm. Der behandelnde Chirurg meinte damals, dass eine Kompression nicht notwendig sei und Narbenpflege nicht viel bringt. Hätte ich mal besser nicht auf ihn gehört, denn die Narbe an meinem Arm ist gewuchert und wurde immer unschöner. Als ich im März auf einem Workshop von Juzo war, entdeckte eine Mitarbeiterin beim Vermessen meine Narbe und fragte mich, ob ich schon einmal Narbenpflaster ausprobiert habe. Als ich das verneinte, erhielt ich von Ihr eine Packung Juzo ScarPad sowie Informationen, wie ich dieses am besten anwende.

Da die bestmöglichste Wirkung mit zusätzlicher Kompression erzielt wird und ich nach der Liposuktion der Arme sowieso mindestens 6 Wochen Kompression tragen musste, war es den Versuch wert, dieses Narbenpflaster einmal auszuprobieren.

Was soll das Juzo ScarPad bewirken?

Das Pad macht lt. Hersteller das Narbengewebe weicher und die Rötung der Narbe nimmt ab. Die empfindliche Heilhaut wird geschützt oder eine direkte Reibung auf der Haut verhindert.

Die Haut wird weiterhin beim Heilen unterstützt, die Narben sollen so in einer kürzeren Zeit weniger sichtbar sein.

Bestehende Narben sollen weicher werden und zurückgehen. Narbenerhebungen und -rötungen sollen ebenfalls weniger auffällig sein.

Nach vier bis acht Wochen sollen die ersten Erfolge sichtbar werden.

Für welche Indikationen ist das Juzo Scar Pad geeignet?

  • Vermeidung von Keloiden und hypertrhophen Narben
  • Behandlung von neuen und bereits bestehenden Narben und hyperthrophen Narben
  • Behandlung von Narben in Kombination mit Kompressionskleidung

Juzo ScarPad-Narbenpflaster-Narbenbehandlung

Wie soll das Narbenpflaster angewendet werden?

Die Anwendung sollte langsam gesteigert werden. Das Silikon Narbenpflaster daher am Anfang rund 3 Stunden verwenden. Wenn man es gut verträgt, dann die Tragezeit täglich um eine Stunde verlängern. Das geht auch bis zu einer Tragedauer von 20 oder mehr Stunden. Für ein optimales Behandlungsergebnis solle man das Pflaster mindesten acht Stunden täglich tragen.

Das Besondere an dem Pad ist, dass es mehrfach verwendet werden kann. Es ist waschbar. Das entsprechende Reinigungsmittel liegt der Verpackung bei. Dazu muss man das Pad einfach unter lauwarmem Wasser mit der Cleaning Soap reinigen und an der Luft trocknen lassen. Bei Kontakt mit Wasser rollt es sich zusammen. Sobald es aber trocknet geht es in den ursprünglichen Zustand zurück.

Daher ist das Pflaster auch nicht steril und darf nicht auf offenen Wunden angewendet werden. Auch bei Hautirritationen sollte es nicht weiter verwendet werden. Das kann bei Unverträglichkeiten von Silikon der Fall sein. Cremes oder Lotionen sollten unter dem Narbenpflaster keinesfalls verwendet werden.

Gibt es das Narbenpflaster in verschiedenen Größen?

Das Juzo ScarPad ist ein selbsthaftendes Silikonpflaster und in vier Größen erhältlich:

  • 9414 JuzoScarPad light 5x8cm
  • 9410 JuzoScarPad light small 10x14cm
  • 9411 Juzo ScarPad extra10x14cm
  • 9412 JuzoScarPad strong 14x22cm

Wenn dennoch keine Größe passt, können die Pads in die gewünschte Form und Größe zugeschnitten werden.

Aus was besteht das Narbenpflaster und was kostet es?

Es besteht aus 100% reinem, medizinisches Silikon sowie einer elastischen Gewebeschicht (80% Polyamid und 20% Elasthan).

Der Preis für das kleinste Pflaster so wie ich es habe, liegt in meinem Sanitätshaus bei rund 35,00 Euro. Je nach Größe zahlt man aber bis über 100,00 Euro dafür. Die Narbenpflaster haben aber eine Heilmittelnummer und können so auch verschrieben werden.

Juzo ScarPad-Narbenpflaster-Narbenbehandlung

links: Narbenumrandung deutlich mehr lila; rechts: verblasster, im linken Bereich nicht mehr so erhaben

Meine Erfahrungen mit dem Juzo ScarPad:

Wie eingangs schon erwähnt, habe ich das Pflaster vor und nach der Liposuktion regelmäßig auf meiner betroffenen Stelle angewendet. Durch die Anwendung, in Verbindung mit der Kompression konnte ich recht schnell erste, positive Veränderungen erkennen.

Das Narbengewebe wurde weicher, die Rötungen ließen nach. Auch die Wundränder sind nicht mehr so erhaben, wie sie vor der Anwendung waren.

Allerdings sind auch diese Narbenpflaster kein Wundermittel und können unschöne Narben nicht wegzaubern.

Leider wirkt das Juzo ScarPad auch nur, solange es man es eben anwendet. Ich habe es insgesamt rund 16 Wochen verwendet. In dieser Zeit war ich zufrieden damit.

Seit ich das Narbenpflaster aber nicht mehr regelmäßig trage, sieht man die Narbe wieder deutlicher hervortreten. Klar – es fehlt auch die Silikonschicht darüber, die die Narbe weich und geschmeidig gehalten hat.

Eine minimale Verbesserung ist tatsächlich eingetreten. Allerdings hätte ich mir dann doch mehr davon erwartet, weil die Versprechungen lt. Beilage doch sehr hoch, aber nicht haltbar sind.

Haben die Pflaster bei mir noch eine Chance?

Im Zuge meiner Bauchdeckenstraffung bekommt das Juzo ScarPad auf jeden Fall nochmals eine Chance. Ich habe jetzt eine noch frische Narbe, die von Beckenkamm zu Beckenkamm in Höhe der Bikinizone reicht. Sobald diese Narbe abgeheilt ist, werde ich auch hier das Narbenpflaster an einer Stelle verwenden und testen, wie die Narbenheilung bei noch frischeren Narben ist.

Über die Entwicklung meiner Narben sowie die verwendeten Produkte nach Liposuktion, Venen-OP sowie den Wiederherstellungs-Operationen halte ich Euch – wenn Ihr mögt – natürlich auf dem Laufenden.

16 comments

    • storfinenblog 29 August, 2018 at 08:34 Reply

      Da ist tatsächlich wenig Unterschied, nachdem ich das Pflaster nicht mehr trage. Auf dem rechten Bild ist aber tatsächlich die Erhebung weniger. Ich hab ja schon im Text geschrieben, dass ich nicht so wirklich überzeugt bin.

      Liebe Grüße an Dich
      Sanra

  1. kkk 26 August, 2018 at 19:26 Reply

    Ich habe auch lernen müssen, dass Narben auf alle Fälle behandelt werden sollten.
    Schade dass dein behandelnder Chirurg so unwissend falsche Auskünfte gegeben hat.
    Ich habe auch eine unbehandelte Narbe, weil ich es damals auch nicht wusste…
    Und so scheisse (sorry) sieht sie auch aus.
    Zum Glück nicht ständig sichtbar.
    Bei meiner Schilddrüsen OP war ich schlauer und habe ziemlich schnell und lange die sehr grosse Narbe eingeschmiert. Ergebnis vom feinsten, die Narbe ich kaum zu sehen.

    Die wünsche ich alles Gute ♥

    • storfinenblog 29 August, 2018 at 08:37 Reply

      Ich verstehe auch nicht, warum er meinte, es helfe nix.
      Mein plastischer Chirurg jetzt meinte, dass er diese Narbe wohl bei der Oberarmstraffung mit entfernt und dann soll ich auf die zukünftigen Narben achten.
      Oftmals verheilt ja nicht jede Stelle gleich. Aber meine bisherigen Narben sind alle gut – weil eben gepflegt. Ich bin schon gespannt, wie meine großen Narben in einigen Monaten/Jahren aussehen. Die erste geht ja jetzt von Beckenkamm zu Beckenkamm.

      Alles Liebe zu Dir
      Sandra

    • storfinenblog 29 August, 2018 at 08:40 Reply

      Huhuu liebe Jenny,

      ja, davon habe ich schon einige da und werde mich da jetzt auch durchprobieren. Gibt ja genug Fläche ;o).

      Ich schick Dir liebe Grüße
      Sandra

  2. L♥ebe was ist 26 August, 2018 at 20:41 Reply

    ein interessanter Beitrag liebe Sandra! aus der klinischen Anwendung kenne ich die Behandlung mit Silikon auf Narben auch – v.a. bei Verbrennungen wird es ja benutzt! dass es diese Narbenpflaster frei verkäuflich mit Silikon gibt, wusste ich bisher nicht … finde ich super 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    • storfinenblog 29 August, 2018 at 08:42 Reply

      Dankeschön liebe Tina!
      Wenn sie noch so helfen, wie versprochen ist alles gut. Ich hoffe nur, dass die Silikonpflaster auf meinen frischeren Narben bessere Ergebnisse erziehlen.
      Verbrennnungen dritten Grades hatte ich auch schon. Da waren sie genau die richtige Wahl. Sind aber halt sofort angewendet worden.

      Liebe Grüße an Dich
      Sandra

  3. Denise 26 August, 2018 at 22:41 Reply

    Es klingt ja vielversprechend aber finde es schade dass die Wiekung nach absetzen nachlässt denn eigentlich sollte es ja eine Dauerhafte Wirkung haben. Ich denke aber dass es mit einer frischen Narbe sicher bessere Ergebnisse gibt und bin gespannt auf deinen weiteren Verlauf!

    Viele Grüße
    Denise

    • storfinenblog 29 August, 2018 at 08:44 Reply

      Hallo liebe Denise,
      ja, leider war es so. Vielleicht liegt es am Alter der Narbe? Oder die Versprechungen sind einfach zu hoch.
      Ich bin auch schon gespannt, wie es bei den frischeren Narben dann so wird und halte Euch natürlich auf dem Laufenden.

      Herzliche Grüße
      Sandra

  4. Tama 26 August, 2018 at 23:13 Reply

    Wusste gar nicht dass es sowas auch gibt. Durchaus interessant. Finde aber, dass man zumindest auf dem Bild, kaum eine Veränderung sieht, abgesehen von der Farbe.
    Kann daher durchaus verstehen dass du dir ein wenig mehr versprochen hast – hätte ich auch.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

    • storfinenblog 29 August, 2018 at 08:39 Reply

      Hallo liebe Tama,

      vielleicht ist die Narbe doch schon zu alt. Oder es funktioniert halt einfach nicht wie versprochen.
      Daher bin ich gespannt, wie sich das Pflaster auf meinen noch frischen Narben macht. Vielleicht hilft es da besser.

      Liebe Grüße an Dich
      Sandra

  5. Anja 27 August, 2018 at 18:25 Reply

    Ein sehr interessanter Beitrag, Auch wenn ich wirklich wenig mit Namen zu tun habe. Aber ich kann es an jemanden empfehlen der wirklich viele Narben hat, vielleicht hilft es ihr ja und sie kann ihre Narben damit ein bisschen behandeln. Viele liebe Grüße Anja

    • storfinenblog 29 August, 2018 at 08:38 Reply

      Einen Versuch ist es immer wert. Ich werde da sicher noch mehr Produkte ausprobieren und testen. „Platz“ und Narben habe ich da ja genug dafür.

      Ich schick Dir liebe Grüße
      Sandra

Leave a reply