Hautpflege ist wichtig – meine Pflegeroutine nach der Kompression

760
8
Share:
Pflegeroutine nach der Kompression Annemarie Börlind

Inzwischen trage ich aufgrund meines Lipödems seit vielen Monaten meine Kompression an Armen und Beinen. Egal ob im Sommer oder Winter – meine Flachstrick-Strumpfhose und der Bolero sind wie meine zweite Haut. Wenn man aber den ganzen Tag in Kompression steckt, dann leidet – leider – die Haut unter dem ständigen „eingepackt sein“ ebenso, wie durch den permanenten Druck, den die Stützware auf die Haut ausübt.  Die Haut verliert ihr natürliches Gleichgewicht und juckt und schuppt. Nun kommt es auf eine gute Pflegeroutine nach der Kompression an und Produkte, die der Haut das wieder zurückgeben, was ihr fehlt: Feuchtigkeit.

Meine Pflegeroutine nach der Kompression

An manchen Abenden ist es wirklich eine Wohltat, wenn man die Kompression von sich schmeissen kann. Das ist so ähnlich wie die Sache mit dem Büstenhalter, den wohl jede Frau gerne auszieht, wenn er nicht mehr zwingend notwendig ist.

Nach rund 12 Stunden des Tragens freue ich mich daher immer zuerst auf eine Dusche oder auch mal die Badewanne. Das ist inzwischen wie ein Ritual. Schon hier achte ich auf Produkte, die meine Haut wieder mit Feuchtigkeit versorgen und nicht noch trockener werden lassen. Wichtig ist hier vielleicht auch noch zu erwähnen, dass man sich nicht zu heiß duschen oder baden sollte. Ich fühle mich richtig wohl und frisch, wenn ich mich zum Schluß hin nochmal kalt abdusche.

Danach kuschele ich mich meist in ein großes Handtuch oder einen Bademantel und lasse die Haut so trocknen, um sie anschließend zu verwöhnen.

Pflegeroutine nach der Kompression Annemarie Börlind

Cremen, ölen, schmieren

Früher wäre meine Hautpflege hier beendet gewesen. Ich habe mich früher wirklich selten eingecremt, sondern bin nach dem Duschen gleich in bequeme Kleidung geschlüpft.

Heute stehen im meinem Schlafzimmer Tiegel mit Körperbutter, Körperöl, Sprühlotionen und die ein oder andere Bodymilk. Für mich ist es einfach wichtig, dass die Hautpflege toll duftet und ich mich nach der Pflege rundum wohl fühle. Hier achte ich aber auch auf natürliche, gut verträgliche Inhaltsstoffe.

Je nach Lust und Laune verwende ich diese Pflegeprodukte im Wechsel. Manchmal nehme ich an den Armen Dry-Öl und an den Beinen Körperbutter oder Bodylotion. Oder eben anders herum. Hauptsache ich fühle mich einfach wohl.

Pflegeroutine nach der Kompression Annemarie Börlind

Meine Pflegefavoriten für den Sommer

Ich bin ein großer Fan von frischen Zitrus- oder fruchtigen Düften. Gerade im Sommer finde ich diese Duftrichtungen einfach wunderbar.

Eine meiner liebsten Pflegeserien ist derzeit die limitierte Mango Körperpflege von Annemarie Börlind. Dieser Duft ist einfach so toll. Bis auf die Lip-Butter habe ich mir hier tatsächlich einen kleinen Vorrat angelegt, da ich diese Pflege einfach zukünftig nicht missen möchte.

Das Beste daran: es ist Naturkosmetik und meine reife Haut verträgt es wunderbar.  Ja – mit knapp 42 Jahren hat man nun mal schon etwas anspruchsvollere Haut und ist froh, eine Pflege zu finden, die einem auch gut tut.

Die Produkte von Börlind sind übrigens alle

  • vegan & biologisch
  • frei von Tierversuchen
  • aus nachhaltigen Rohstoffen hergestellt

Schon die Duschlotion sorgt dafür, dass man das Bad gar nicht mehr verlassen will. In Kombination mit der Körperbutter oder auch dem schnelleinziehenden Körperöl fühle ich mich nach der Anwendung einfach nur gut gepflegt. Alle Produkte haben eine lange Duftintensität und führen regelmäßig zu Komplimenten. Wenn ich mich wohl fühle, dann strahle ich das auch aus. „Wohlfühlen macht einen noch schöner“, sag ich da immer.

Pflegeroutine nach der Kompression Annemarie Börlind

Keine fett- und ölhaltigen Produkte vor dem Tragen der Kompression

Bitte beachtet, dass dies meine Pflegeroutine für die Zeit nach dem Tragen der Kompression ist. Ist Eure Haut so beansprucht, dass Ihr sie auch vor dem Anziehen der Kompression extra pflegen wollt, dann empfehle ich Euch hier spezielle Hautpflegeprodukte, die der teuren Kompressionskleidung nicht schaden.

Wie und womit ich meine Haut tagsüber pflege, verrate ich Euch natürlich auch bald.

8 comments

    • storfinenblog 30 April, 2018 at 07:57 Reply

      Huhuu Jenny,

      mir geht es genauso. Auch wenn sie ein wenig kostspieliger ist, sie ist es auf jeden Fall wert.

      Wünsche Dir einen schöen Start in die neue Woche!
      Sandra

  1. Amely Rose 30 April, 2018 at 23:08 Reply

    Von den Annemarie B. Produkten habe ich so viel gutes gehört,
    stehen auch schon so lange auf meiner Kaufliste, kam aber leider noch nicht dazu die Produkte zu testen.
    Danke für das ausführliche Review.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    • storfinenblog 1 Mai, 2018 at 12:14 Reply

      Gerne!

      Dann aber unbedingt die limitierte Mango-Serie ausprobieren. die ist wirklich, wirklich toll.

      Und jetzt komme ich Dich mal besuchen!

  2. Vanessa 2 Mai, 2018 at 18:53 Reply

    Hey,
    danke für die Tipps, lese mir sehr gerne immer wieder solche Artikel durch um noch neues zu finden, was ich auch noch machen kann.

    • storfinenblog 4 Mai, 2018 at 09:07 Reply

      Das auf jeden Fall. Inzwischen nehme ich mir auch genug Zeit dazu.

      Liebe Grüße an Dich!

Leave a reply