LowCarb – feiner Apfel-Walnuss-Kuchen

Share:
Apfel-Walnuss-Kuchen-Lowcarb-low carb-abnehmen-Rezept

Letztens wurde ich gefragt, warum meine Rezepte überwiegend Kuchen und Desserts sind. Naja – eigentlich ganz einfach: ich bin eine absolute Naschkatze. Und ich möchte zeigen, dass man trotz Ernährung nach low carb Essen genießen kann und auf wenig verzichten muss. Apropos Verzichten: ich wollte jetzt einfach nicht mehr auf Äpfel verzichten. Obwohl ich die wegen des hohen Fruchtzuckergehaltes normalerweise meide, musste jetzt einfach ein Apfelkuchen her. Mit meinen geliebten Walnüssen. Und so habe ich jetzt einen LowCarb – Apfel-Walnuss-Kuchen für Euch im Gepäck.

Zutaten:

für den Boden

  • 100g Butter
  • 120g Mandelmehl
  • 3 Eier
  • 3 EL Xucker (Xylit)
  • 100g Joghurt

für die Füllung

  • 3 Äpfel (bei mir Pink Lady, geschält und geschnitten 370g)
  • 150g gehackte Walnüsse
  • 2 EL Xucker (Xylit)
  • Saft einer Zitrone oder 2 EL fertigen Zitronensaft
  • 1 Prise Nelkenpulver

für die Streusel

  • 80g Butter
  • 100g Mandelmehl
  • ½ TL Zimt
  • optional: Walnuss-Hälften zur Deko

Apfel-Walnuss-Kuchen-Lowcarb-low carb-abnehmen-Rezept

Zubereitung des LowCarb – Apfel-Walnuss-Kuchen:

Den Ofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Eine eckige Springform wie diese hier einfetten und leicht bemehlen.

Für den Boden die Butter schaumig schlagen. Nach und nach die Eier dazugeben. Nun mit Xylit, Joghurt und dem Mandelmehl zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und in der Springform verteilen.

Jetzt für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. In einer Schüssel mit den Walnüssen, dem Xylit, dem Rumaroma und dem Zitronensaft vermengen und auf der Kuchenmasse verteilen.

Zuletzt für die Streusel die Butter bei niedriger Hitze in der Pfanne schmelzen lassen und dann Mandelmehl und Zimt dazugeben. Nun so lange rühren, bis sich die Masse als Brösel vom Boden lösen lassen. Die Mischung auf die Füllung geben.

Nun für 45 – 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen und vor dem Servieren nach Lust und Laune mit Walnuss-Hälften dekorieren.

Ich finde, trotz der Äpfel können sich die Nährwerte trotzdem sehen lassen. Alles was unter 10 bis 12g Kohlenhydrate für ein Stück Kuchen/Torte/Dessert hat, ist für mich sowieso völlig in Ordnung.

Nährwerte pro Stück (ergibt 9 große Stücke):

  • kcal: 400
  • Kohlenhydrate: 9,2g
  • Fett: 32g
  • Eiweiß: 15,6g

Der Kuchen bzw. die Schnitten schmecken auch warm schon furchtbar lecker. Am besten lässt sich der Apfel-Walnuss-Kuchen mit einer Kugel Vanilleeis genießen. Lasst es Euch schmecken!

2 comments

Leave a reply