LowCarb – Mousse au chocolat in drei Variationen

Share:
LowCarb-Mousse au chocolat-Rezept-Schokocreme

Mousse au chocolat gehört für mich einfach zu den wahren Schokoladenträumen. Ich mag diese Creme, die sich auch wunderbar als Topping oder Füllung für einen Kuchen eignet, sehr. Da gibt es nur einen kleinen Haken: so eine Schokoladencreme hat jede Menge Kalorien. Die Schokomousse low carb hinzubekommen ist kein Problem. Bei den Kalorien aber sollte man besser ein, wenn nicht alle beiden Augen fest zudrücken. Selbst ich mach das, wo ich sonst gar nicht darauf achte. Aber mit drei der Dessertgläser hätte ich hier schon meinen Tages-Grundumsatz erreicht.

Nichts destotrotz möchte ich Euch heute drei verschiedene Zubereitungsarten von Mousse au chocolat vorstellen. In den Grundzutaten sind sie schon recht ähnlich, aber die Zubereitung macht doch nochmal einen kleinen Unterschied.

Alle Rezepte sind auf 6 Portionen ausgelegt.

LowCarb Mousse au chocolat – Version 1:

  • 500ml Sahne
  • 2 Eier
  • 2 Eiweiß
  • 4 EL Xucker/Xylit
  • 300g Schokolade 99% (z. B. Lindt)

optional: Schokostreusel, Himbeeren, Klecks Sahne zum Garnieren

In einer Schüssel die Sahne sehr steif schlagen. Währenddessen die Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen.

Die Eier, das Eiweiß und den Xucker in einer zweiten Schüssel schaumig rühren. Sobald die Schokolade vollständig geschmolzen ist, zügig unter die Eiermasse rühren.

Nun die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben und in Dessertgläser füllen. Die Menge reicht bei mir für ca. 6 volle Dessertgläser mit 110ml Füllmenge.

Im Kühlschrank mindestens 3 Stunden kaltstellen und vor dem Servieren mit geraspelter Xylit-Schokolade, Sahne oder Himbeeren garnieren.

Hier kommen die Nährwerte für diese Version:

  • kcal: 567
  • Kohlenhydrate: 6,2g
  • Eiweiß: 6,66
  • Fett: 49,16g

LowCarb-Mousse au chocolat-Rezept-Schokocreme

Aus nur zwei Zutaten besteht mein zweites Rezept für die schokoladige Sünde.

LowCarb Mousse au chocolat – Version 2:

  • 300g zuckerfreie Vollmilchschokolade (Xucker oder Frankonia)
  • 600ml Schlagsahne

optional: ein paar Nüsse und Backkakao

500ml der kalten Sahne steif schlagen.

Die Schokolade im Wasserbad (oder in der Mikrowelle bei ca. 90 Watt) unter Umrühren schmelzen lassen.

In einem Topf die restliche Sahne (100g) erhitzen – aber nicht kochen. Nun nach und nach die Sahne zu der Schokolade geben und gründlich verrühren. Zuletzt die steif geschlagene Sahne unterrühren und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Auch hier sind die Kalorien nicht ohne, aber darauf achten wir ja nicht, oder?

  • kcal: 599
  • Kohlenhydrate: 7,3g
  • Eiweiß: 2,5g
  • Fett: 50g

Für das letzte Rezept braucht es relativ viele Schüsseln. Aber wenn das Ergebnis stimmt, passt ja auch auch alles.

LowCarb-Mousse au chocolat-Rezept-Schokocreme

LowCarb Mousse au chocolat – Version 3:

  • 400 g Sahne
  • 4 Eiweiß
  • 2 Eigelbe
  • 120 g Puderxucker (oder gemahlenes Erithryt)
  • 120 g dunkle Schokolade 90%

optional: Blaubeeren und Minze für die Deko

Die Eier trennen.

Vier Eiweiß in eine Schüssel geben und sehr steif schlagen.

Auch die Sahne in eine große Schüssel geben und steif schlagen.

Die zwei Eigelb in eine kleinere Schüssel geben und schaumig schlagen.

Über einem heißen Wasserbade die Schokolade mit dem Puderxucker schmelzen. Diese Mischung dann zum Eigelb geben und gründlich verrühren

Zuletzt das steif geschlagene Eiweiß unter die steif geschlagene Sahne heben und dann die Schokoladen-Ei-Mischung unterheben.

In kleine Dessertgläser füllen und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Ob Euch die Nährwerte hier besser gefallen?

  • kcal: 356
  • Kohlenhydrate: 5,16
  • Eiweiß: 7,33g
  • Fett: 33,16

Von den Nährwerten her, ist natürlich Version 3 die Beste. Geschmacklich liebe ich aber das erste Rezept. Da ist die Mousse am fluffigsten und sie schmeckt auch ohne kühl stellen einfach nur lecker.

Ich wünsche allen Schokoschnuten viel Spaß beim Ausprobieren der unterschiedlichen Rezepte.

4 comments

  1. Wioleta 19 August, 2018 at 13:48 Reply

    Ich liebe die Mousse einfach! Dass sie sooo viele Kalorien enthält war mir gar nicht wirklich bewusst. Dennoch freue ich mich schon, wenn ich nicht mehr schwanger bin und die wieder essen darf 😂 auch wenn mit beidem zugedrückten Augen

    • storfinenblog 19 August, 2018 at 20:16 Reply

      Oh doch,

      leider irgendwie. Da ändert auch lowcarb nichts daran.
      Eine Version (ohne Ei) dürftest Du ja essen, oder?

      Mousse ist echt immer eine Sünde wert!

      Schicke Dir liebe Grüße
      Sandra

Leave a reply