Low Carb Burger vom Grill – lecker, einfach, schnell

751
10
Share:
Low Carb Burger-George Foremann Smokeless Grill-Indoor Grill

Wir lieben es zu grillen. Egal zu welcher Jahreszeit – irgendein Grund findet sich immer, entweder den Gas- oder auch Holzkohlegrill anzuschmeißen. Der klitzekleine Nachteil daran: man muss nach draußen, um zu grillen. Gerade in den kalten Wintermonaten ist es nicht ganz so spaßig. Und manchmal rentiert es sich, für ein paar Kleinigkeiten auch nicht den ganzen Grill abzudecken, herzurichten und danach wieder zu putzen. Was also dann machen? Einfach im Haus grillen? Geht nicht? Geht doch. Der George Forman Smokeless Kontaktgrill macht das tatsächlich möglich. Und ich zeige Euch so nebenbei, wie man mit dem kleinen Grill einen leckeren Low Carb Burger zaubert.

Zutaten für 4 Low Carb Burger:

  • 8 Riesenchampignons
  • 500g Rinder-Hackfleisch
  • 2 Strauchtomaten
  • 1 Salatherz
  • 1 Zwiebel
  • Low Carb Ketchup
  • Mayonnaise
  • 4 Scheiben Cheddar
  • Salz
  • Pfeffer
  • Gewürze nach Geschmack
  • optional: weiterer Belag nach Wunsch

Low Carb Burger-George Foremann Smokeless Grill-Indoor Grill

Und so schnell geht der Low Carb Burger:

Die Stiele der Champignons entfernen. Nun die Innenseite der Pilze nach Geschmack würzen. Ich habe hier eine Pilzmischung verwendet.

Den Salat waschen, Tomaten in Scheiben und Zwiebeln in Ringe schneiden und in Schüsseln bereitstellen.

Nun das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und kleine Patties (je ca. 125g) daraus formen.

Jetzt auf dem Grill oder in der Pfanne die Champignons von beiden Seiten anbraten. Anschließend auch das Hackfleisch je nach Wunsch braten.

Jetzt geht es ans Belegen: einen Riesenchampignon mit Ketchup und Mayo füllen (gerne auch andere Low Carb Saucen je nach Geschmack). Jetzt das Burger Pattie darauflegen. Käse darüberlegen, Tomate, Salat und Zwiebeln darauf stapeln und mit einem zweiten Champignon abdecken. Das ganze noch mit einem Holzspieß fixieren und dann genießen.

Nährwerte pro Burger:

  • kcal: 445
  • KH: 5g
  • Fett: 35g
  • Eiweiß: 28g

Da mir Gegrilltes am Besten schmeckt, habe ich die Low Carb Burger mit dem George Forman Smokeless Kontaktgrill zubereitet.

Indoor Grillen – mit der Smokeless Technology kein Problem

Rauch- und Geruchsprobleme sind oftmals der Grund, warum wir auch selten Fondue oder Raclette machen. Mit diesem Kontaktgrill ist das überhaupt kein Problem mehr. Die unter Grillplatte des George Foreman Kontaktgrill Smokeless leitet heißes Fett und Flüssigkeiten direkt in die Auffangschale, wo diese schnell abkühlen. So verbrennen diese nicht auf der Grillfläche und es entsteht weniger Qualm und auch Geruch. Das integrierte Belüftungssystem lässt frische und kühle Luft in das Gerät eindringen und kühlt den Damp herunter und löst ihn so auch auf.

Low Carb Burger-George Foremann Smokeless Grill-Indoor Grill

George Forman Smokeless Kontaktgrill – wir grillen im Winter Indoor

Egal, was wir mit dem Grill gegrillt haben, das Ergebnis war immer gut. Natürlich fehlt das klassische Raucharoma bei Fleisch, aber ansonsten mögen wir unseren neuen Kontaktgrill wirklich sehr. Egal ob Fleisch, Gemüse, Brot oder Geflügel: von den Grill-Ergebnissen waren wir begeistert.

Das liegt sicher auch daran, dass der Grill aufgrund seiner Bauweise mit einer Temperatur von dauerhaft 200° C dreimal schneller als der Backofen grillt. Dabei spart er natürlich auch an Energie.

Dank der Antihaftbeschichtung braucht es auch kein zusätzliches Fett und das Grillgut darf tatsächlich rund 4cm dick sein. Hier passt sich die obere Grillplatte nämlich dem Grillgut an.

Begeistert bin ich auch davon, wie einfach er sich reinigen lässt. Die obere und die untere Platte lassen sich einfach abnehmen und sind spülmaschinenfest.

Wie auch immer Ihr Euch Euren Low Carb Burger zubereitet – lasst es Euch schmecken!

10 comments

  1. Tanja L. 24 Oktober, 2020 at 12:30 Reply

    Oh, mal ein cooles Rezept, das ich noch nicht an jeder Straßenecke gesehen habe! Leider hasst mein Freund fast nichts mehr als Pilze. So schade! Dann gibt es für ihn eben doch die normalen Brötchen dazu. Nen Indoorgrill habe ich zwar nicht, aber ich schmeiß den E-Grill auf dem Balkon auch gerne mal im Winter an. Daneben ist es schließlich schön warm! 😉

    • Storfine 24 Oktober, 2020 at 15:00 Reply

      Sohnemann ist auch so ein Pilzverweigerer. Der bekommt auch Brötchen.
      So ein E-Grill ist auch was Feines. Wir grillen ja wirklich zu jeder Jahreszeit mit den unterschiedlichsten Geräten.
      Schön, wenn es noch mehr so „Verrückte“ gibt.
      Herzliche Grüße

  2. Annette Dr. Pitzer 24 Oktober, 2020 at 13:27 Reply

    Riesenchampignons als Brötchenersatz, eine geniale Idee. Das werde ich ausprobieren. Leider sind bei uns in der Gegend die Lebensmittelgeschäfte nicht gut bestückt, mal schauen wo ich die Riesenchampignons auftreibe.
    Alles Liebe
    Annette

    • Storfine 24 Oktober, 2020 at 14:59 Reply

      Liebe Annette,
      bei uns ist das leider auch nicht immer leicht. Falls Ihr einen Gemüsegroßhandel in der Nähe habt: da werde ich immer fündig.
      Viele liebe Grüße

  3. Mo 24 Oktober, 2020 at 15:49 Reply

    Wir lieben ja selbergemachte Burger und probieren viel aus. Auf einen Champion als Brötchenersatz bin ich aber noch nicht gekommen. Das ist total genial. Ich probiere das auf jeden Fall mal aus. Und dann werde ich auch mal eine Variante testen, wo ich die Kappe mit Mehl paniere. Das haben wir nämlich früher immer gegessen und nannten es schlicht gebratene Pilzkappen.

    Liebe Grüße
    Mo

    • Storfine 25 Oktober, 2020 at 16:14 Reply

      Oh ja liebe Mo!
      Das mit dem Panieren ist auch eine Idee. Ich mache das aufgrund Low Carb immer mit Mandelmehl oder gemahlenen Mandeln.
      Nix geh über panierte Champignons.
      Viele liebe Grüße
      Sandra

  4. Steffi 24 Oktober, 2020 at 23:02 Reply

    Huhu,

    Wie genial ist die Idee mit den Pilzen denn? Wäre genau mein Ding und würde ich direkt testen, wenn ich nur die Zeit momentan hatte. Werde mir das Rezept aber ausdrucken, weil das mal eine richtig leckere neue Idee ist!

    LG
    Steffi

    • Storfine 25 Oktober, 2020 at 16:14 Reply

      Das freut mich liebe Steffi.
      Manchmal kann man mit dem Einfachsten total leckere Rezepte zaubern.
      Sag Bescheid, wenn Du es ausprobiert hast.
      Liebe Grüße an Dich

    • Storfine 17 November, 2020 at 12:17 Reply

      Die bekomme ich tatsächlich bei uns im größten Supermarkt. Sprich beim Globus.
      Aber auch beim türkischen Gemüsehändler des Vertrauens.
      Liebe Grüße

Leave a reply