LowCarb – feiner Gulaschauflauf mit der gewissen Schärfe

Share:
LowCarb - feiner Gulaschauflauf Rezept low carb

Mein Mann liebt Gulasch. Früher hat er mich damit fast wahnsinnig gemacht, da er das wohl jeden Samstag essen kann. Wenn es mal schnell gehen musste, dann gab es Gulasch auch mal mit einem „Fix“ zubereitet. Irgendwann konnte ich es nicht mehr sehen und es gab tatsächlich weniger Gulasch. Vor kurzem habe ich ihn dann mit meinem LowCarb – feiner Gulaschauflauf überrascht. Den gibt es jetzt wohl öfter.

LowCarb - feiner Gulaschauflauf Rezept low carb

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500g gemischtes Gulasch
  • 1 EL Butterschmalz (z. B. Butaris)
  • 400g passierte Tomaten
  • 150g geriebener Käse (Emmentaler)
  • 250ml Rinder- oder Gemüsebrühe
  • 3 Paprikaschoten (rot, gelb, grün wegen der Farbe)
  • 3 Zwiebeln
  • eine Karotte
  • 1 Tomate
  • ein EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Paprikapulver rosenscharf
  • evtl. noch Kreuzkümmel nach Geschmack
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

LowCarb - feiner Gulaschauflauf Rezept low carb

Zubereitung LowCarb – feiner Gulaschauflauf:

Am besten fängt man mit den ganzen Schnippeleien an. Hierzu die Paprikaschoten waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Tomate ebenfalls waschen und klein schneiden sowie die Möhre schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel abziehen und in Spalten schneiden.

Das Butterschmalz in einer Pfanne zum Schmelzen bringen und darin das Gulasch scharf anbraten. Jetzt die Zwiebelspalten dazugeben und diese mit anbraten, bis sie deutlich gebräunt ist.

Die Mischung nun mit der Brühe ablöschen und die Gewürze hinzugeben. Jetzt die Möhrenscheiben dazugeben. Zum Schluß mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Das Gulasch muss jetzt bei geschlossenem Deckel mindestens 30 Minuten schmoren, bis das Fleisch weich genug ist.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Hat das Fleisch Eure bevorzugte Konsistenz, die passierten Tomaten, die Paprikastücke sowie die geschnittene Tomate dazugeben. Alles vermengen und nochmals auf der Platte aufkochen lassen.

Die Füllung nun in eine ofenfeste Auflaufform füllen, mit dem Käse bestreuen und für 30 Minuten im Ofen überbacken.

LowCarb - feiner Gulaschauflauf Rezept low carb

Nährwerte für den LowCarb – feiner Gulaschauflauf (je Portion):

  • kcal: 448
  • Kohlenhydrate: 12g
  • Eiweiß: 36,75
  • Fett: 26,75

Ich selbst brauche zu diesem Auflauf keinerlei Beilage mehr, kann aber Blumenkohlreis dazu empfehlen. Der Gulaschauflauf ist wieder einmal das beste Beispiel dafür, wie lecker low carb sein kan.

Guten Appetit!

4 comments

  1. kkk 28 Mai, 2018 at 16:55 Reply

    Das mag sicherlich gut schmecken und ich würde das für mich sogar nach kochen.
    Mein Mann liebt auch Gulasch und würde das nie im Leben als Gulasch ansehen.
    Zwar nicht jede Woche, aber doch häufig. Um nicht jedes Mal ewig in der Küche stehen zu müssen oder wenn es mal schnell gehen muss, habe ich mir vor vielen Jahren etwas angewöhnt…
    Ich kaufe ca. 2 kg Schinken Gulasch (Schwein, Rind oder beides geht natürlich auch) und schnibbel das kleiner. Ich mag diese riesigen Stücke nicht
    Das wird dann angebraten (in der Schnellkochpfanne) und dann mit reichlich Zwiebeln ca . 30 Minuten geschmort sprich Röstaromen ansetzen lassen dann bisken Wasser drauf, dass sich der „Schmor“ vom Bodern löst, wieder schmoren, bisken Wasser drauf, Röstaromen setzen lassen wieder bisken Wasser drauf. Das mache ich so 6-8 mal. In der Zwischenzeit putze ich schon die Küche. Manchmal sogar mit Fenster putzen, Boden schrubben etc. Zum Schluss kippe ich da einen Liter Wasser drauf und würzen Man kann natürlich noch Pilze, Gemüse etc. mit schmoren. Alles 20 Minuten in der Schnellpfanne kochen lassen, fertig. Jetzt alles in kleine Einzelportionen einfrieren. Hast du nicht so viele kleine Gefrierboxen, einfach kleine Gefrierbeutel befüllen und einfrieren. Jetzt kann man zu jeder Zeit schnell mal eine Portion auftauen und dem Gatten mit Nudeln, Kartoffeln oder Klösse servieren. Bin ich auf LC, esse ich Rotkohl etc dazu.
    Das mache ich mit Braten, Rouladen etc. auch. Selbst Schnitzel paniere ich fertig und friere die roh ein.
    Einmal „viel“ Arbeit und etliche Male schnell schnell fertig 😉

    Liebe Grüsse, kkk

    Für übermorgen alles Gute!!!

    • storfinenblog 2 Juni, 2018 at 21:24 Reply

      Wenn das bei meinem Mann so einfach wäre. Der mag nichts Eingefrorenes. Da isser eigen. Was glaubst Du, was ich da schon alles vorgekocht hätte. Oder wie oft ich ihm schon gesagt habe, dass – wenn er kocht – einfach mehr für später machen soll. Die Kommentare solltest Du mal hören.
      Gulasch haben wir schon auf viele Arten zubereitet und mich hat es gefreut, dass ihm der Auflauf geschmeckt hat.
      So wie Du das machst, kenne ich es auch von meiner Mutsch!

      Danke für die Wünsche! Schmerzen sind ärger als gedacht. Aber es wird.

      Ein wunderschönes Wochenende und liebe Grüße
      Sandra

    • storfinenblog 2 Juni, 2018 at 21:20 Reply

      Ist es auch. Und ein bisserl sehr scharf. Aber das kann man ja je nach Geschmack variieren.

      Liebe Grüße an Dich
      Sandra

Leave a reply