Lipödem – was muss auf den Rezepten stehen?

676
2
Share:
Lipödem - was muss auf den Rezepten stehen Rezept MLD Kompression

Seit der Diagnose meines Lipödems/Lipo-Lymphödems bin ich viel in Gruppen und Foren dazu unterwegs. Hier gab es schon so viele tolle und hilfreiche Tips für mich, ohne die ich ansonsten wirklich wie ein Depp dagestanden wäre. Hat man nämlich erst einmal die Diagnose erhalten, weiß man gar nicht, auf was man achten muss und was einem überhaupt zusteht.

Gerade wenn es um ein Rezept geht, wird immer wieder danach gefragt, was der Arzt darauf notieren muss, damit die Krankenkasse die benötigte Kompression auch genehmigt.

Hier in dem Beitrag zeige ich Euch meine Rezepte für meine Bein- und Armbestrumpfung sowie die Manuelle Lymphdrainage. Vielleicht hilft es Euch weiter. Es gab bisher keinerlei Problem mit meiner Krankenkasse und es wurde alles genehmigt.

Lipödem – was muss auf den Rezepten stehen?

Wichtig für Euch zu wissen ist, dass Ihr unbedingt ein Rezept für eine Flachstrick-Kompression benötigt. Rundstrick ist für Menschen mit Lipödem nicht geeignet.

Weiterhin sollte der gesamte Beinbereich bzw. der Körper bis zum Bauch von der Kompression bedeckt sein.

Viele Ärzte schreiben „erst einmal“ nur Kniestrümpfe auf (wollte meine genauso machen). Da ich zum Glück schon vorab ein paar Informationen erhalten habe, habe ich auf eine Strumpfhose bestanden. Ansonsten würde sich die Lymphflüssigkeit halt einfach über dem Knie ansammeln.

Rezept Kompression Lipödem was muss auf den Rezepten stehen

Bestrumpfung für die Beine

1 Kompressionsstrumpfhose der Klasse 2 (oder 3) nach Maß, flachgestrickt, offene/geschlossene Spitze, individuelle Zurichtungen/Anforderungen/Wünsche

Diagnose: Lipödem/Lipo-Lymphödem (bei reinem Lipödem sieht die Kasse nicht immer Flachstrick indiziert. Sobald ein Lymphödem dazu kommt, ist es unkomplizierter beim Rezept.

Wichtig: Nach rund 3 – 4 Wochen habt Ihr Anspruch auf eine Wechselversorgung aus hygienischen Gründen. Hier sollte eben noch der Zusatz Wechselbestrumpfung auf dem Rezept stehen.

Meine Tips: Ihr müsst Euch nicht unbedingt eine Strumpfhose auswählen. Das ist nur für mich die beste Lösung und ich finde die komplette Versorgung einfach ideal. Noch dazu, wenn man auch gerne Kleider trägt.

Es gibt hier natürlich auch andere Variationen. Die häufigsten, von denen ich lese sind Oberschenkelstrümpfe und Bermuda/Radler.  Auch Kniestrümpfe und Leggings kommen oft vor. Oder Capri und Kniestrümpfe.  Oftmals gibt es auch Zehenkappen bei offener Spitze dazu. Das macht vor allem bei einem Lipo-Lymphödem Sinn, da sich eben die Flüssigkeit dann an den nicht bedeckten Stellen sammelt.

Als Wechselversorgung müsst Ihr Euch nicht dieselbe Bestrumpfung aussuchen. Wenn Ihr mit einer einteiligen Versorgung nicht zurechtkommt, dann ist vielleicht eine zwei- oder mehrteilige Kompression etwas für Euch?

Bestrumpfung für die Arme

1 Kompressionsbolero der Klasse 2 (oder 3) nach Maß, flachgestrickt

Diagnose: Lipödem Stufe 2 (1 wird nicht durch Versorgung abgedeckt)/Lipo-Lymphödem

Wahlweise: 1 Paar Armstrümpfe der Klasse 2 (oder höher) nach Maß, flachgestrickt, mit individuellen Zurichtungen

1 Paar Handschuhe, Klasse 2 (oder höher) nach Maß, flachgestrickt

Wichtig: Auch hier habt Ihr nach einer Eingewöhnungszeit einen Anspruch auf Wechselversorgung aus hygienischen Gründen.

Meine Tips: Einen Bolero bietet derzeit nur die Marke Juzo an, soviel ich weiß. Für mich ist das die beste Lösung, da die Armbestrumpfung dann nicht rutscht.

Rezept Kompression Lipödem was muss auf den Rezepten stehen

Inzwischen habe ich ebenfalls Handschuhe mit offenen Fingerkuppen, weil sich die Flüssigkeit in meinen Händen gesammelt hat. Hier solltet Ihr darauf achten, dass hier bis über das Handgelenk ausgemessen wird, damit auch hier nichts rutscht.

Ein gutes Sanitätshaus berät übrigens ebenfalls, was denn alles auf dem Rezept stehen muss. Je nachdem benötigen die Sanitätshäuser aufgrund Erfahrungen leicht abgeänderte Schreibweisen (siehe oben).

Manuelle Lymphdrainage (1 – 2mal in der Woche)

Diagnose: Lya2a – Lymphödem der oberen und unteren Extremitäten, Unterschenkel, Lymphödem der Stufe 2, Lipödem der Stufe 2,

I8901 – Lymphödem (auch Sekundärschäden Haut- und Unterhautgewebe), Bewegungseinschränkungen, Stauungsdermatosen

Wichtig: Hier sollte der Arzt unbedingt eine Spezifizierung der Therapieziele mit angeben. Bei mir heißt es hier u. a. Entstauung und Verbesserung des lymphatischen Rückflusses, Erlenen eines Eigenübungsprogramms, Vermeidung weiterer Sekundärkomplilkationen.

Ein reines Lipödem ist leider kein Anspruch auf MLD. Daher weitere Diagnosen (Lymphödem) dazu schreiben lassen.

Es gibt 6er, 10er und 24er Rezepte á 45 Minuten für die Beine. Wenn die Arme auch betroffen sind, gibt es 60 Minuten.

Meine Tips: Auch wenn man mit Lipo-Lymphödem Stufe 2 gleich Anspruch auf eine dauerhafte manuelle Lymphdrainage hätte, verschreiben die Ärzte nicht sofort die „großen Rezepte“.

Hier gibt es 5 Einzelrezepte á 6 Stunden und 60 Minuten. Danach erhalte ich ein Schreiben von meiner Ärztin, um Dauerversorgung bei meiner Krankenkasse zu beantragen.

Bei den Armen kann es sein, dass generell nur 30 Stunden genehmigt werden. Danach geht es zurück auf 45 Minuten MLD.

Rezept Kompression Lipödem was muss auf den Rezepten stehen

Zuzahlung bei den Rezepten:

Für jedes Stück der Flachstrickversorgung fallen die üblichen 10,00 Euro Zuzahlung an. Nicht mehr und nicht weniger. Hat man eine zweiteilige Versorgung, muss man so auch für beides bezahlen. Ansonsten zahlt man natürlich paarweise. Also für ein Paar Strümpfe oder 1 Paar Handschuhe.

Bei der MLD bezahlt man in der Regel 1/10 der Abrechnungssumme der Physiopraxis. Bei einem 6er-Rezept mit 45 Minuten sind das aktuell bei mir 27,15 Euro. Hier können die Preise minimal variieren.

Solltet Ihr noch Fragen dazu haben, dann meldet Euch bitte einfach. Ich versuche Euch diese so gut es geht zu beantworten.

Weitere, tolle Informationen, welche Ansprüche Ihr habt und auch Unterstützung für Ärzte und Therapeuten, findet Ihr auch hier auf dieser Seite.

Natürlich zeige ich Euch in Kürze meine Kompression und verrate Euch mehr zum Umgang mit der Bestrumpfung oder auch die Pflege Eurer Haut.

Stay tuned!

2 comments

  1. die3kas kurz kkk 14 Februar, 2018 at 15:39 Reply

    Das hast du super geschrieben, liebe Sandra.
    Ich erlebe das seit vielen Jahren,
    die Ärzte schreiben ein Rezpet aus und dann beginnt das grosse Rennen für uns Patienten.
    Ich musste einmal wegen Schuheinlagen und einer Schuhbearbeitung 5x in die Stadt bzw. zum Arzt reisen,
    bis ich endlich das hatte was ich haben wollte
    und schon Jahre verschrieben bekomme,
    aber es ändern sich immer wieder die Vorschriften
    und die Krankenkassen rechnen dann mit dem Schuhmacher (in meinem Fall) nicht ab.
    Die Verwaltung nimmt immer mehr Zeit in Anspruch.

    Liebe Grüsse, kkk

    • storfinenblog 15 Februar, 2018 at 11:37 Reply

      Danke Dir!
      Ja, die Vorschriften ändern sich wirklich oft. Oder was die Krankenkassen auf einmal nimmer zahlen, ist schon der Hammer.
      Manchmal könnte man meinen, die machen es uns absichtlich schwer. Irgendwann wird man dann schon mürbe und verzichtet auf das, was einem zusteht.

      Herzliche Grüße an Dich
      Sandra

Leave a reply