LowCarb Lauch-Hackfleisch-Suppe: einfach lecker!

Share:
LowCarb Lauch-Hackfleisch-Suppe lecker Rezept

Ehrlich gesagt, bin ich kein großer Suppen-Freund. Ich habe lieber etwas zum Beissen zwischen den Zähnen. Manchmal ist es draussen aber dann doch kalt und ungemütlich und man hüstelt und schnupft. Dann gibt es auch bei mir eine Suppe. Ich hätte ja nie gedacht, dass diese LowCarb Lauch-Hackfleisch-Suppe sowas von lecker ist.

Sie hat zwar ein wenig mehr Kohlenhydrate, als Ihr hier von meinen Rezepten gewohnt seid. Dennoch passt sie wunderbar zu einer Ernährung mit reduzierten Kohlenhydraten.

Zutaten für die LowCarb Lauch-Hackfleisch-Suppe:

  • 2 Stangen Lauch
  • 250g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 50g Bacon
  • 800ml Rinderbrühe
  • 100g Schmelzkäse (Milkana Gartenkräuter)
  • 100g Frischkäse (Philadelphia Doppelrahmstufe)
  • Öl zum Anbraten
  • Pfeffer zum Abschmecken

LowCarb Lauch-Hackfleisch-Suppe lecker Rezept

Zubereitung:

Den Lauch in Ringe schneiden und gründlich waschen. Das geht am besten in einem Sieb. Bei mir waren das ca. 200g Lauch.

Die Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden. Den Bacon ebenfalls in kleine Streifen schneiden.

Nun die Zwiebel in einem Topf mit ca. 1 EL Olivenöl anbraten, bis sie glasig sind. Dann den Speck dazu geben und mit anbraten. Das Ganze mit der Rinderbrühe ablöschen. Ich habe hier übrigens auf fertige Kalbsbrühe zurück gegriffen.

Jetzt den Lauch dazu geben sowie den Schmelzkäse und Frischkäse unterrühren. Rund 10 Minuten köcheln lassen, bis der Lauch gar ist.

Abschließen mit Pfeffer abschmecken. Sollte Euch – trotz Speck – zu wenig Salz enthalten sein, könnt Ihr hier natürlich auch nachwürzen.

Ich sag es Euch – diese Suppe ist so fein, dass ich sogar noch zum Fan werde. Sie lässt sich übrigens auch wunderbar einfrieren und auch später noch genießen. Und sie ist so wunderbar einfach in der Zubereitung.

LowCarb Lauch-Hackfleisch-Suppe lecker Rezept

Meine Nährwerte richten sich nach dem Zuckeranteil der Produkte. Vor allem Lauch hat ja viele Kohlehydrate, aber nur wenig Zuckeranteil. Lasst Euch davon nicht beirren. Weiterhin habe ich die Angaben nach Portion (Suppenteller bzw. Suppenschüssel) mit 220m berechnet und nicht auf 100g.

Nährwertangaben pro Portion (220ml):

  • Kohlenhydrate: 12,1g
  • Fett: 21,2g
  • Eiweiß: 22,5g
  • kcal: 336

Ich wünsche Euch gutes Gelingen beim Nachkochen und wünsche „Guten Appetit“. Lasst es mich wissen, wenn Ihr die Suppe ausprobiert habt.

Share:

6 comments

    • storfinenblog 5 Februar, 2018 at 07:35 Reply

      Ich muss zugeben, dass ich noch nie ein „Suppenkasper“ war. Aber mit der Suppe könnte man es echt werden.

      Liebe Grüße zurück!

    • storfinenblog 19 Februar, 2018 at 09:49 Reply

      Liebe Verena,

      da sagst Du was. Wetter ist echt kagge im Moment.

      Dir ebenfalls einen guten Start in die neue Woche und liebe Grüße
      Sandra

  1. Antje M. 19 Februar, 2018 at 09:15 Reply

    Ich mag auch wenig Suppen, aber diese Lauch-Hack-Suppe liebe ich. Meine Tochter macht sie manchmal mit mageren Schinken und nur mit Frischkäse zum binden, auch lecker.

    • storfinenblog 19 Februar, 2018 at 09:48 Reply

      Das glaube ich liebe Antje,

      vor allem liebe ich es, dass man die so toll einfrieren kann und sie auch nach dem Auftauen noch lecker schmeckt.

      Liebe Grüße an Dich

Leave a reply

%d Bloggern gefällt das: