Low Carb Nachos mit Guacamole und Dip

Share:
Low Carb Nachos-Nachos-Guacamole Rezept

Ihr möchtet gerne am Abend auf der Couch etwas knabbern? Oder Ihr plant mexikanisches Essen und möchtet hier auf Nichts verzichten müssen. Schon gar nicht auf Low Carb Nachos und Guacamole? Dann habe ich hier glaube ich genau das Richtige für Euch. Denn selbst diese leckeren Knusperecken kann man passend zu einer kohlenhydratarmen Leckerei verarbeiten. Dazu noch leckere Guacamole oder ein Dip mit Schmand und Knoblauch und schon kann man einfach genießen.

Zutaten Low Carb Nachos mit Dips (Guacamole/Schmand) für 4 Portionen:

Für die Nachos:

  • 1 Kugel (125g) Mozzarella
  • 30g geriebener Parmesan
  • 80g geriebene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 2 – 3 EL Pizzagewürz (Just Spices) oder Chiliflocken
  • ½ Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel

Für die Guacamole:

  • 2 reife Avocados
  • 4 EL Limettensaft
  • 2 Strauchtomaten
  • 1 rote Peperoni
  • Salz
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel

Für den Knoblauch-Schmand-Dip:

  • 100g Schmand
  • 2 EL Milch
  • Tzatziki-Gewürz nach Geschmack

Low Carb Nachos-Nachos-Guacamole Rezept

So geht die Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.  Ein Backblech bereitstellen.

Jetzt Mozzarella gut abtropfen lassen und trocken tupfen. Den Mozzarella klein in kleine Würfel schneiden.

Mozzarella in eine Metallschüssel geben und über einem heißen Wasserbad unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen erwärmen und schmelzen lassen. Nun Parmesan, gemahlene mandeln und Gewürze hinzugeben und gut miteinander vermischen, bis sie sich zu einem zähen Teig verbinden.

Den Teig auf einer Arbeitsfläche nochmal mit der Hand gut durchkneten. Den Teig zwischen zwei Stück Backpapier so dünn wie möglich ausrollen. Das obere Backpapier vorsichtig abziehen und mit einem Pizzaroller erst Quadrate und dann in Dreiecke schneiden. Das Backpapier mit dem Teig auf das Backblech ziehen und auf der mittleren Schiene 13 – 15 Minuten backen lassen.

Die Nachos auf dem Backblech auskühlen lassen.

Low Carb Nachos-Nachos-Guacamole Rezept

In der Zwischenzeit könnt Ihr die Guacamole sowie den Dip zubereiten.

Für die Guacamole die Avocados halbieren, den Kern entfernen und das Fleisch aus der Schale in eine Schüssel geben. Nun den Limettensaft darüber verteilen und mit einer Gabel fein zerdrücken.

Tomaten putzen, entkernen und fein würfeln. Peperoni entkernen (oder nicht) und fein hacken. Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden. Knoblauch pressen. Alles zur Avocado geben und gut verrühren. Jetzt noch Salz und Kreuzkümmel unterrühren und fertig ist die leckere Guacamole.

Für den Knoblauch-Schmand-Dip einfach 100g Schmand mit der Milch in einer Schüssel verrühren und mit Tzatziki-Gewürz würzen. Oder mit Knoblauch-Pfeffer. Oder eben eine Knoblauchzehe einrühren und mit Pfeffer würzen. Da dürft Ihr Euch gerne ausprobieren.

Alles schön anrichten und genießen.

Hier kommen die Nährwerte pro Portion:

Nachos:

  • kcal: 232
  • KH: 1g (ja, tatsächlich)
  • Fett: 19g
  • Eiweiß: 12g

Guacamole:

  • kcal: 145
  • KH: 7g
  • Fett: 11g
  • Eiweiß: 1g

Knoblauch-Schmand-Dip:

  • kcal: 56
  • KH: 1g
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 1g

Und wenn Ihr noch weitere Leckereien zum Knabbern sucht, dann sind vielleicht auch meine Low Carb Pizzastangen eine Idee?

An Guadn ;o)

9 comments

  1. Anja 6 Juni, 2021 at 10:19 Reply

    Liebe Sandra,
    die Knusperecken sehen wirklich unglaublich lecker aus – und Parmesan geht (beinahe) immer. Das Rezept probieren wir gern aus. Beim Dip variieren wir unseren Unverträglichkeiten entsprechend etwas. 🙂
    Herzliche Grüße
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  2. Renate 6 Juni, 2021 at 11:28 Reply

    Das ist genau das Richtige für mich. Ich liebe Chips. Die sehen ja köstlich aus. Mit dem Knoblauchschmand bestimmt ein Genuss. Der Tipp kommt genau richtig für die anstehenden Fußballabende bei der EM.:-) Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Freue mich schon.
    LG Renate von Trippics

  3. Jana 6 Juni, 2021 at 22:45 Reply

    Ich kann mich gar nicht entscheiden, ob ich meine Nachos lieber in den Knoblauch-Dip oder die Guacamole stippen würde, die sehen nämlich beide sehr lecker aus! Ich würde zusätzlich zum Tzatziki-Gewürz frischen Knoblauch nehmen! Ich mag den Geschmack wirklich sehr gern!

    Liebe Grüße
    Jana

  4. Mo 7 Juni, 2021 at 14:06 Reply

    Hey du Liebe,

    Nachos esse ich ja furchtbar gerne. Nur selber habe ich sie noch nicht gemacht. Du hast mich mit deinem Rezept sehr neugierig gemacht, danke, dass du das mit uns geteilt hast. Ich probiere sie auf jeden Fall aus. Am liebsten mag ich ja Nachos mit einem tomatigen Dipp, aber dieser hier sieht auch verlockend aus.

    Liebe Grüße
    Mo

    • Storfine 9 Juni, 2021 at 11:24 Reply

      Natürlich kannst du auch Tomatensalsa dazu machen.
      Das Rezept gibts auch schon auf meinem Blog.
      Liebe Grüße

Leave a reply