Lipödem – kann eine ketogene Ernährung helfen?

Share:
Ketogen-Ketogene Ernährung-Beschreibung ketogen-Snacks

Das Lipödem ein echtes A…loch ist, darüber brauchen wir uns nicht weiter unterhalten. Geschätzt leidet rund jede 10. Frau unter dieser Fettverteilungsstörung, die das Leben mehr oder weniger beeinträchtigen kann. Oftmals wird diese von den Ärzten gar nicht erkannt. Lipödem-Betroffene werden oftmals einfach nur als adipös abgestempelt. Jahrelange Diäten und Frustration beim Sport sind oftmals die Folge. Aber nicht nur das. Vor allem aber durch das fehlende Bewusstsein und damit auch die geringe Akzeptanz der Krankheit, ist es sehr wichtig, sich mit möglichen Gegenmaßnahmen auseinanderzusetzen. Im schlimmsten Fall kann es zu Depressionen und einer sehr negativen Wahrnehmung des eigenen Körpers kommen. Auch mir ging es Jahrelang so. Ich habe inzwischen viele Ernährungsformen ausprobiert. Die ketogene Ernährung ist meiner Meinung nach aber die beste Form, um die Schmerzen und Symptome bei Lipödem langfristig zu minimieren. In diesem Beitrag habe ich Euch bereits das Wichtigste über diese Ernährungsform aufgeschrieben.

Abnehmen mit Lipödem ist kein Problem, aber…

…Lipödemfett kann man tatsächlich nicht abnehmen. All das andere überschüssige Fett aber schon. Ich glaube, ich bin das beste Beispiel dafür. Wer hier schon länger liest, weiß, dass ich trotz Lipödem über 100kg abgenommen habe. Das böse Fett allerdings blieb übrig.

Ketogene Ernährung zur Linderung des Lipödems

Die Wirksamkeit einer ketogenen Diät bei der Behandlung klinischer Merkmale des Lipödems wurde bisher in mehreren Studien nachgewiesen. Sie scheint als Behandlung für das Lipödem vielversprechend.

Bei Keto wird die Kohlenhydrat-Zufuhr auf weniger als 20-30 g/Tag beschränkt. Diese Einschränkung führt dazu, dass keine Glukose als Brennstoff zur Verfügung steht und die Fettverbrennung eingeleitet wird. So kommt man in die sogenannte Ketose.

Wie bereits in anderen Artikeln beschrieben, werden ketogene Diäten seit den 1920er Jahren als wirksame Therapie zur Behandlung von Epilepsie eingesetzt. Auch zur Regulation der Blutzuckerwerte bei Diabetes Typ-1 bis hin zur Verbesserung des Typ-2-Diabetes scheinen mit Keto möglich zu sein.

Ketogene Diäten seit langem wissenschaftlich für einen schnellen Fettabbau anerkannt. Dies geschieht vor allem wegen der Bildung von Ketonkörpern sowie der Fähigkeit zur Senkung des Insulinspiegels und des erhöhten Sättigungsgefühls. Das liegt mit der hohen Fettaufnahme in der ketogenen Ernährung erlebt wird.

Die Verschiebung des Energiestoffwechsels ist sehr günstig. So wird Fettgewebe gespaltet. Hierbei besteht, im Gegensatz zu „fettarmen Diäten“, ein geringeres Risiko des Muskelabbaus.

Ketogen-Ketogene Ernährung-Beschreibung ketogen-Snacks

Ketogene Ernährung bei Lipödem – JA!

Eine mögliche Erklärung dafür, dass die ketogene Ernährung sich positiv auf eine Lipödem-Erkrankung auswirken kann, ist vor allem der sinkende Insulinspiegel. Da höhere Insulinspiegel die Einlagerung von Triglyceriden und Lipozyten (Fett speichernde Zellen) fördern, führt eine kohlenhydratarme Ernährung zu niedrigeren und stabileren Blutzucker- und Insulinwerten.

Es wird ebenfalls vermutet, dass die metabolischen Veränderungen, die durch die Ketose eingeleitet werden, positive Auswirkungen zur Unterdrückung des Wachstums solcher Lipödem-fördernder-Zellen haben. Außerdem wird ein geringeres Entzündungsrisiko durch Keto im Körper vermutet.

Es sind allerdings noch weitere Studien nötig, um eindeutige Aussagen über die Lipödem-Erkrankung und die positive Auswirkung der ketogenen Ernährung benötigt. Schaden tut es auf alle Fälle nicht. Diesbezüglich habe ich ja bereits richtig gute Erfahrung machen können. Probiert es daher doch auch gleich aus. Versucht euren Körper endlich von den leidvollen Schmerzen zu befreien.

Die ketogene Ernährung einzuhalten ist vor allem aber dann nicht einfach. Gerade wenn es um die leckeren Süßigkeiten und Snacks zwischendurch geht. Schließlich lauern überall Verlockungen im Supermarkt oder beim Bäcker nebenan. Aus diesem Grund bietet die Firma healivery aus Berlin wirklich vielfältige und leckere Snacks an. So könnt Ihr zwischendurch auch endlich mal naschen und genießen zu können.

Ich habe nun inzwischen zweimal dort bestellt und bin richtig begeistert von der Auswahl. Ihr wollt mehr über die Box erfahren? Dann schaut doch mal hier vorbei.

Und in einem meiner nächsten Beiträge stelle ich Euch die Box natürlich auch noch vor.

Mir war es nur gerade ein großes Anliegen, Euch hier zu erzählen, wie mir ketogene Ernährung schon geholfen hat und auch jetzt wieder hilft.

Gibt es eigentlich noch weitere Ketarier unter Euch? Wenn ja, würde ich mich über einen Austausch sehr freuen…

4 comments

  1. Tanja L. 25 Mai, 2021 at 17:59 Reply

    Zwar nicht wegen einem Lipödem sondern um etwas abzunehmen und die Entzündungswerte zu senken will mein Freund das auch mal ausprobieren. Ich bin noch etwas skeptisch, da das ganze eine sehr extreme Umstellung bedeuten würde. Im Grunde könnten wir fast nichts mehr von dem essen, was wir so lieben. Und ich achte mittlerweile durchaus auf gesündere ERnährung. Auf Kuchen kann ich verzichten, aber nicht auf Ramen oder Gyuson! Das ist einfach viel zu lecker!

    • Storfine 27 Mai, 2021 at 21:50 Reply

      Liebe Tanja,
      Ramen wie auch die Rindfleichnudeln kann man ersetzen. Probiere mal die Nudeln aus Algen aus. Die sind an sich geschmackslos und können von dir verfeinert werden.
      Gerade Ramen kommen sie vom Biss her sehr ähnlich. Aber auch wenn du das gerne isst: einfach in Massen, dann passt es schon. Glaub mir, es gibt fast nix, was mit Low Carb nicht geht. Der Geschmack ist ein wenig anders, aber deswegen nicht schlecht.
      Liebe Grüße
      Sandra

  2. Lina 2 August, 2021 at 06:29 Reply

    Moin liebe Sandra,

    bei mir ist es ein primäres Lymphödem. Mit LowCarb und ab und an Keto komme ich am besten klar und habe es im Griff und kann auch mal ohne die Flachgestrickten gehen.
    Dies ist übrigens genau die gegenteilige Ernährung. Es wird vegan empfohlen, damit kommt mein Körper und erst recht die Lymphe nicht klar.
    Vielen Dank für die Empfehlung der Box. Die Seite ist sehr informativ.
    Viele liebe Grüße und einen wunderschönen Start in die Woche
    Lina

  3. Marion 16 September, 2021 at 12:47 Reply

    Mir hat die low carb-Ernährung völlig die Hormone zerschossen und dadurch zu einer Östrogen-Dominanz geführt. Und das Östrogen hat bei mir die Schwellungen nochmals verstärkt :-/
    Davor hatte ich schon Hashimoto und Nebennierenschwäche. Ich habe immer mehr den Eindruck, dass Lipödem etwas mit Östrogen als Auslöser zu tun hat, sonst würden Männer das doch auch kriegen.
    Sobald ich Progestoron nehme, verbessert es sich. Und wenn ich Salicylate in der Ernährung weglasse, auch.
    Von einer anderen Betroffenen habe ich mitbekommen, wie (allerdings ein Lymph-)ödem verschwunden ist als sie alle Nährstoffe aufgefüllt hat. Eine andere Bloggerin hat das Lipödem verloren als sie ihre Ernährung auf Ayurveda umgestellt hat.
    Ich danke dem amerikanischen Militär für die Erfindung des Internets – denn sonst könnten wir gar nicht voneinander lernen und wären immer noch auf die Ärzte angewiesen.

Leave a reply