Das Strunz Low Carb Kochbuch + Rezept Currywurst

Share:
Das Strunz Low Carb Kochbuch-Rezension

Wie Ihr vielleicht wisst, bin ich bekennender Fan von Dr. med. Uli Strunz. Hier auf dem Blog habe ich schon das ein oder andere Buch von Ihm vorgestellt. Jetzt habe ich mir ein weiteres Buch von ihm besorgt, dass ich Euch gerne hier vorstellen und empfehlen würde. Und wie das immer so ist, habe ich natürlich ein Rezept aus diesem Kochbuch ausprobiert. Jetzt aber erst einmal meine Rezension zu „das strunz low carb kochbuch“.

Das Strunz Low Carb Kochbuch-Rezension

Das Strunz-Low-Carb-Kochbuch

Erschienen am 12. Dezember 2016 im Heyne Verlag

208 Seiten mit vielen Farbfotos

Preis: 19,99 Euro

 

Über den Autor:

Der praktizierende Arzt Dr. med. Ulrich Strunz ist Internist und Molekularmediziner sowie Gastroenterologe. Er selbst hält Vorträge und gibt Seminare in Sachen präventive Medizin und vertritt die Auffassung, dass low carb bzw. no carb die beste Ernährungsform sei.

Klappentext:

Low Carb und Genuss gehören zusammen! Mit diesem opulenten Kochbuch zeigt der Bestsellerautor Dr. med. Ulrich Strunz, dass es ein Leichtes ist, sich gesund und fit zu halten. Essen à la Strunz bedeutet: überflüssige Kohlenhydrate streichen, dafür auf hochwertiges Eiweiß und knackfrische Vitalstoffe setzen – kurz, sich genetisch korrekt ernähren. Klingt einfach, ist lecker! Eine moderne Küche mit vielen vegetarischen und auch veganen Rezepten – von mediterran bis asiatisch, von urban bis „Landlust“. Aufwändig fotografiert, verführerisch gestaltet: über 150 unkomplizierte Forever-Young-Gerichte für jeden Geschmack. Von der ersten bis zur letzten Seite Strunz pur!

Rezension zu das strunz low carb kochbuch:

Auf rund 200 Seiten findet man alles, was besonders für Anfänger in der Low Carb Küche wichtig ist. Dabei bringt einem Dr. med. Ulrich Strunz diese Ernährungsart – wie immer – mit Humor, Witz und eben tollen Rezepten näher.

Los geht’s auf den ersten Seiten mit allgemeinem Low Carb Wissen. Wie ist das mit den (guten) Fetten und den Kohlehydraten? Und was sollte in jeder Low Carb Küche zu finden sein? Das wird auf wenigen Seiten leichtverständlich erklärt. Und dann geht’s auch schon los mit vielen tollen Rezepten.

Wie auf dem Cover erwähnt, sind es etwa 150 Rezepte, die in dem Kochbuch erwähnt werden. Egal ob man auf der Suche nach Rezepten fürs Frühstück, Süßes, warmen oder kalten Gerichten ist. Für jede Mahlzeit gibt es die passenden Rezepte. Und das Beste: es bleibt wirklich keine Geschmacksrichtung offen. Auch für Vegetarier und Veganer sind in dem Buch die passenden Rezepte zu finden.

Das Beste am Buch ist allerdings, das fast jedes Rezept bildlich in Szene gesetzt wurde. Das liebe ich ja ganz besonders, wenn man sieht, was da am Ende rauskommen soll. Dabei werden die Bilder aber nicht geschönt. Sie sind einfach ansprechend fotografiert.

Zu jedem Rezept ist eine Zutatenliste angegeben. Hier wird meist auf ausgefallene Zutaten verzichtet, was eben auch ideal für Anfänger ist.

Ein weiteres persönliches Highlight ist für mich die Angabe der Nährwerte sowie auch die Angaben zur Zubereitungszeit.

Weiterhin gibt es unter jedem Rezept noch passende Tipps, wie man das Gericht noch variieren könnte. So wie es eben sein soll und ich es gerne mag.

Abschließende Meinung zu das strunz low carb kochbuch:

Auch mit diesem Buch gibt Dr. Strunz den Lesern einige Tipps und Tricks an die Hand, wie man mit der passenden Ernährung gesund bleibt. Das macht er sehr ansprechend und auch mit einer großen Portion Humor. Für ihn ist Low Carb eben auch keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung. Und diese versucht er seinen Lesern mit seinen Büchern näher zu bringen.

Wie oben ja schon geschrieben, bin ich inzwischen ein richtiger Fan des Arztes sowie auch seinen Rezepten. Egal welche Rezepte ich bisher von ihm ausprobiert habe: alle funktionieren ganz wunderbar. So wie auch die Currywurst mit Kohlrabi-Pommes. Das Rezept verrate ich Euch noch gleich.

Egal ob Ihr nun alte Low Carb Hasen seid oder erst mit dieser Ernährungsform anfangt. Das Buch ist seinen Preis auf jeden Fall wert.

Wenn man also auf der Suche nach einem verständlich geschriebenem Low Carb Kochbuch ist, das einem auch noch mit Tipps und Tricks versorgt und dabei wirklich für jeden Geschmack etwas bietet, dann ist man hier genau richtig.

Von mir gibt es daher volle Punktzahl!

Currywurst Low Carb mit Kohlrabipommes-Strunz Low Carb Kochbuch

Rezept Currywurst mit Kohlrabi-Pommes

Zutaten für zwei Portionen:

  • 500g Kohlrabi
  • 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 60g Mandelmehl, 2 Currywürste (gebrühte Kalbswürste)
  • 1 kleine Zwiebel
  • ½ rote Pfefferschote
  • 1cm Ingwer
  • 1 Dose stückige Tomaten (200g)
  • 1 TL Apfelessig
  • 27g Eiweiß/18g Kohlenhydrate
  • 1 TL flüssiger Akazienhonig

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Kohlrabi schälen und erst in 1cm dicken Scheiben und danach in fingerdicke Stifte schneiden. 2 EL Öl, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel verrühren und den Kohlrabi darin wälzen. Die Kohlrabi-Stifte anschließend im Mandelmehl wälzen. Den panierten Kohlrabi auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und auf mittlerer Schiene im Backofen rund 15 – 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Bratwürste von beiden Seiten mehrmals einschneiden und in der Pfanne mit 1 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze rundherum goldbraun braten. Die Würste aus der Pfanne nehmen.

Zwiebel schälen, Pfefferschote putzen, Ingwer schälen und alles fein würfeln. Alles im übrigen Öl andünsten und mit dem Curry bestäuben. Tomaten dazugeben, salzen und 4 – 5 Minuten offen köcheln lassen. Mit Essig und Honig würzen. Die Würstchen in Scheiben schneiden, die Sauce darüber geben. Das Ganze mit Curry bestäuben und mit den Kohlrabi-Pommes servieren.

Jetzt kommt das Wichtigste: schmecken lassen!

2 comments

    • Storfine 26 Juni, 2020 at 08:30 Reply

      Danke Dir! Schön finde ich es persönlich nicht wirklich. Aber es schmeckt richtig lecker!
      LiebGruß

Leave a reply