Hallo Lockerungen – auf was ich mich jetzt richtig freue

564
14
Share:
Lockerungen nach Corona-Mühldorf Stadtplatz

Ihr werdet mich sicherlich gut verstehen, wenn ich sage, dass mir die aktuelle Zeit so langsam ganz schön zusetzt. Viele Dinge vermisse ich und vieles ist natürlich Anders als es noch vor wenigen Wochen war! Natürlich gibt es auch „gute“ Seiten, beispielsweise habe ich endlich genug Zeit zum Backen, probiere neue Kochrezepte aus und habe mein altes Hobby Puzzeln wieder für mich entdeckt.
Dennoch habe ich ich mich über die Lockerungen, welche jetzt in Kraft getreteten sind, sehr gefreut. Und genau wie ich werdet ihr sicher nun auch einige Dinge endlich wieder zu schätzen wissen. Welche das in meinem Fall insbesondere sind, möchte ich euch in diesem Beitrag erzählen.

Shopping nach den Lockerungen

Natürlich gibt es im Moment wesentlich wichtigere Dinge, als shoppen. Allerdings ist so ein Samstagnachmittag in der Stadt mit der besten Freundin oder auch gerne alleine nahezu unbezahlbar. Entspannt durch die Geschäfte bummeln und dann in ein schönes Café. Aber diese Aktivität muss wohl auch mit den neuesten Lockerungen noch ein wenig warten. Bis dahin gibt es allerdings doch noch das Online-Shopping. Ich habe mir gerade zum Beispiel ein besonders tolles Paar Zanotti Schuhe gegönnt – quasi als Belohnung, dass ich die letzten Wochen so tapfer durchgehalten habe. Dennoch freue ich mich auf den nächsten unbeschwerten Stadtbummel!

Treffen mit Freunden

Ich freue mich sehr, endlich wieder ohne Einschränkungen meine Freunde und Familie sehen zu dürfen. Und zwar ganz offiziell, ohne den doofen Gedanken im Kopf, ob ich gerade gegen die Regel verstoße, oder nicht. Es ist sehr schön zu wissen, dass man sich nun wenigstens schon einmal zum Teil etwas freier bewegen kann. Gleichzeitig weiß man die gemeinsame Zeit nun natürlich so viel mehr zu schätzen, denn selbstverständlich ist sie ganz bestimmt nicht!

Lockerungen nach Corona-Mühldorf Stadtplatz

Mühldorf von oben – Cafés, Shopping, Freunde treffen

Urlaub nach den Lockerungen

Auch dies wird wohl noch ein bisschen auf sich warten lassen, dennoch ist meine Vorfreude auf den nächsten Urlaub unfassbar groß. Und, wenn ich dieses Jahr tatsächlich nicht mehr wegfahren können werde, kann ich mir zuhause eine schöne Zeit machen und dabei auch ein bisschen sparen, vielleicht auch den einen oder anderen Ausflug in der Region, die ja zum Glück auch so Einiges zu bieten hat!

Museen, Theater, Kino

Das kulturelle Leben vermisse ich aktuell ebenfalls sehr stark. Umso mehr freue ich mich, bald wieder unbeschwert ins Kino oder ins Theater zu gehen. Einige dieser Dinge sind auch jetzt wieder erlaubt, allerdings ist es immer noch nicht das gleiche, wie vor dem Virus. Beispielsweise Konzerte sind natürlich noch in weiter Ferne, genau wie Stadtfeste und Ähnliches. Aber ich bin mir sicher auch das wird bald wieder erlaubt sein!

Generell sind die neuen Lockerungen für mich ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Natürlich sind wir von der Normalität noch weit entfernt, besonders auch mental, aber es ist aber sicher ein Schritt in die richtige Richtung. Und vielleicht arrangieren wir uns ja auch mit der „neuen“ Normalität erst einmal ganz gut.

14 comments

  1. Shadownlight 24 Mai, 2020 at 16:32 Reply

    Hey, ich habe etwas Bedenken, dass es zu schnell geht- auch wenn ich genau das alles sehr vermisse. Vor allem Freunde und Familie nah sein zu dürfen. Wir halten trotzdem weiterhin Abstand, auch wenn es sehr schwer fällt.
    Liebe Sonntagsgrüße!

    • Storfine 26 Mai, 2020 at 13:37 Reply

      Ich habe ehrlich gesagt gar keine Angst, dass es zu schnell geht. Mag sein, dass es so ist. Aber vielleicht ist auch genau das Gegenteil der Fall und wir waren einfach übervorsichtig. Man weiß nicht, was da kommt und kann nur das Beste hoffen. Abstand zu Familie und Freunden möchte ich nicht mehr halten. Und seit dem gehts mir auch besser.
      Ich muss sagen, dass mich dieser Abstand als extrem sozialer Mensch schon belastet hat.
      Ich schick Dir liebe Grüße

  2. Sabiene 24 Mai, 2020 at 18:20 Reply

    Abends einmal schön Essen gehen, Freunde treffen und Frisör – darauf habe ich mich am allermeisten gefreut! Shopping war mir gar nicht so wichtig. Aber das habe ich trotzdem erledigt – man weiß ja nie. 😉
    LG
    Sabiene

    • Storfine 26 Mai, 2020 at 13:35 Reply

      Ich liebe es, unsere kleinen Läden hier zu besuchen und zu gucken, was es Neues gibt. Und unterstützen soll man sie ja auch ;o).
      Allein schon die Tatsache, dass die Läden wieder aufhaben finde ich gut. Eben nicht nur um zu shoppen, sondern damit die Eigentümer überleben können.
      Liebgruß

  3. Marion 24 Mai, 2020 at 22:43 Reply

    Hier in Österreich sind wir so ca. 2 Wochen weiter. Ich freue mich, dass es bei Dir auch bald wieder möglich ist, sich mit Freunden zu treffen, shoppen zu gehen usw. Einzig die Kultur bleibt auch bei uns noch auf der Strecke. Das wird wohl leider noch dauern. Und ich bin froh, wenn ich die Masken endlich irgendwo im Schuhkasten verschwinden lassen kann. Ich finde das lästig – und die Mimik bleibt total auf der Strecke.

    • Storfine 26 Mai, 2020 at 13:44 Reply

      Oh ja, mit den Masken habe ich auch so meine Probleme. Vor allem weil ich eben nicht verstehe, warum sie aufeinmal helfen.
      Sollten sie wirklich helfen, ist ja alles gut. Ich freu mich auch, bald wieder nach Österreich und in die Schweiz zu kommen. Bin ja gerne bei Euch!
      Herzliche Grüße

  4. Dr. Annette Pitzer 25 Mai, 2020 at 06:21 Reply

    Nimm den Menschen ihre Grundrechte weg und dann gib ihnen ganz langsam kleine Stückchen zurück. Sie werden dich anbeten. So stellt sich das für mich dar. Eine spannende Zeit in der wir aufgefordert sind nachzudenken und unsere Schlüsse zu ziehen.
    Alles Liebe
    Annette

    • Storfine 26 Mai, 2020 at 13:45 Reply

      Hmm – anbeten? Naja, ich verfluche da gerade jemanden ganz besonders. Ich bin wirklich gespannt, wie das alles weitergeht.
      Freue mich aber wirklich über die Lockerungen und hoffe immer noch, dass damit wirklich nichts „böses“ geplant ist.
      Viele Grüße an Dich

  5. Tanja L. 25 Mai, 2020 at 12:23 Reply

    Das Shoppen vermisse ich absolut gar nicht. Ich hasse Shoppen, das Zeug passt nicht oder kostet gleich ein halbes Vermögen, weil ein toller Name drauf steht. Aber Freunde treffen fehlt schon. Wenigstens geht jetzt wieder Sport als Gruppe. Dumm nur, dass meine beste Freundin und ich die anderen total abgehängt haben, weil wir fleißig weiter trainiert haben und die anderen nicht. Insgesamt fand ich die Ruhe der letzten Wochen aber schon gut und hoffe, dass die Lockerungen nicht zu schnell kommen (auch wenn die aktuelle Situation sehr hart ist) und keine zweite Welle alles wieder komplett zunichte macht. Dann wäre auch niemandem geholfen.

    • Storfine 26 Mai, 2020 at 13:47 Reply

      Ich mag shoppen schon gerne. Es müssen ja keine Markenklamotten sein. Und ich meide auch die „Großen“ wie h&m usw. Mir gehts auch um die kleinen, regionalen Läden, die wir hier doch noch haben. Hmm, das mit dem Trainieren kenn ich. Allerdings war ich da eher die „Faule“. Aber das wird schon wieder. Da niemand wirklich einschätzen kann, was passiert, freue ich mich einfach mal weiter.
      Alles Liebe an Dich!

  6. Saskia Katharina Most 25 Mai, 2020 at 17:52 Reply

    Das Einzige, auf was ich mich nach dieser Corona-Krise sehr freue, ist das Meer. Dass ich keine Shoppingtour machen kann oder das Kino zu ist, stört mich überhaupt nicht. Mir tut es aber in der Seele weh, dass wir nicht nach Marina Di Venezia können. Ich möchte mich aber nicht beschweren: Sicherheit geht immer vor!

    Liebe Grüße,
    Saskia Katharina

    • Storfine 26 Mai, 2020 at 13:48 Reply

      Das stimmt, Sicherheit geht vor. Wenn nötig ;o).
      Ich bin ein absoluter Berge- und Seen-Fan und vermisse Österreich und die Schweiz sehr. Und Südtirol.
      Hoffentlich kann ich das aber alles dieses Jahr noch nachholen. Wenn auch mit Einschränkungen.
      Herzliche Grüße an Dich

  7. Miriam 25 Mai, 2020 at 19:54 Reply

    Mir geht es da ganz ähnlich wie dir. Shoppen muss für mich zwar nicht sein, aber endlich wieder unter Menschen (mit Abstand natürlich), auch auf Freibad, Theater, Museum und Restaurant-Besuch freue ich mich schon sehr.

    • Storfine 26 Mai, 2020 at 13:34 Reply

      So geht es mir auch. Wenn es eben sein muss, dann auch mit Einschränkungen, wie den Mund-Nasenschutz. Wobei ich zugeben muss, dass ich mir doch eher Aktivitäten suche, bei denen dieser nicht nötig ist.
      Liebe Grüße an Dich

Leave a reply