Proteine – darum ist Eiweiß so wichtig für unsere Ernährung

440
18
Share:
Proteine-wichtig-Eiweiß-Körper-Protein Kochbuch

Meine Ernährungsumstellung geht bereits ins dritte Jahr und ich habe mich noch nie so gesund und fit gefühlt wie heute. Mit meiner Umstellung auf Low Carb bzw. LCHF habe ich wohl alles richtig gemacht. Gerade am Anfang war es mir tatsächlich egal, was hinter der Ernährung steckt. Wichtig war nur, dass diese Ernährungsform (für mich) funktioniert und Erfolge bringt. Erst nach und nach habe ich mich näher mit dem Thema Ernährung beschäftigt bzw. damit, was ich da eigentlich mache. Eiweiße oder auch Proteine spielen bei einer kohlenhydratreduzierten Ernährung eine große Rolle.

So ist Protein einer unserer drei Hauptnährstoffe, die wir zum Leben brauchen. In meinem Beitrag möchte ich Euch einen kurzen Überblick zum Thema Eiweiß/Protein geben und Euch ein tolles (Koch-)Buch zum Thema ans Herz legen.

Das Wort Protein stammt übrigens vom griechischen Wort „proteuo“ und bedeutet so viel wie „ich nehme den ersten Platz ein“.

Was sind Proteine überhaupt?

Proteine sind chemische Verbindungen, die u. a. aus Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff und auch Stickstoff. So sind sie bei Abläufen, die den Stickstoffhaushalt im Körper betreffen, essenziell.

Neben Fetten und Kohlenhydraten liefert Eiweiß dem Körper lebenswichtige Bausteine – die sog. Aminosäuren. Diese Aminosäuren tragen zu unserer Körperfunktion bei und sind an vielen Prozessen beteiligt. Ohne Proteine könnte der Mensch also nicht überleben, da unser Körper acht von 20 unentbehrlichen Aminosäuren nicht selbst herstellen kann. Diese müssen über die Ernährung vom außen zugeführt werden.

Welche Proteine gibt es und wieviel braucht der Mensch?

Hier kann grundsätzlich zwischen tierischem oder auch pflanzlichem Eiweiß unterschieden werden. Zu den tierischen Eiweißlieferanten gehören Fleisch, Fisch, Milchprodukte und auch Eier. Pflanzliches Eiweiß findet man vor allem in Hülsenfrüchten wie Nüsse, Linsen, Soja aber auch in Samen und Kernen, Keimlinge und Sprossen.

Der Mensch benötigt lt. der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DEG) etwa 0,8 Gramm pro Kilogramm an Protein. Je nach Alter, Ernährungsform oder auch Aktivität können diese Werte aber leicht variieren.

Tierisches Eiweiß hat dabei den Nachteil, dass es mehr ungesunde Fette als das Eiweiß aus Pflanzen enthält. Diese allerdings besitzen wieder einen höheren Kohlehydratanteil. In Kombination gegessen sind sie aber ideal, um uns gesund und fit zu halten.

Lebensmittel mit viel Eiweiß sollten aber auf jeden Fall täglich auf unserem Speiseplan stehen, denn sie haben einen riesigen Einfluss auf unseren Körper.

Wie wirkt Eiweiß auf unseren Körper?

In jeder unserer Zelle stecken mehrere tausend Proteine. Dabei ist Eiweiß nicht gleich Eiweiß. Je nachdem, aus welcher Quelle es stammt, hat es z. B. einen großen Einfluss auf unseren Muskelaufbau – und erhalt.

Es ist Teil von Hormonen, Enzymen bzw. unserem ganzen Gewebe. Proteine haben einen großen Einfluss auf unsere Organe und das Immunsystem.

Proteine transportieren Fett und unsere roten Blutkörperchen. Die helfen dabei, dass wir bestimmte Stoffe, wie z. B. Ferritin (Eisen) einlagern können. Sie bilden Antikörper uns sorgen für unsere Blutgerinnung.

Wer es noch genauer wissen will, wie Proteine in unseren Körper genau funktionieren, der kann das auch hier gerne nochmals ausführlicher nachlesen.

Eiweißreiche Ernährung bei Operationen

Wenn man sich näher mit dem Thema Proteine beschäftigt, dann weiß man auch, wie wichtig eine eiweißreiche Ernährung ist, wenn man operiert wird bzw. wurde. Das war auch der Grund dafür, dass ich mir das folgende Kochbuch besorgt habe, auch wenn es sich hierbei nicht um ein klassisches Low Carb Kochbuch handelt. Aber rund um die Operationen ist mir eine gesunde, proteinreiche und auch abwechslungsreiche Ernährung mehr als wichtig.

Proteine-wichtig-Eiweiß-Körper-Protein Kochbuch

Das Protein-Kochbuch: Gesund, fit und schlank durch pflanzliche Proteine

Seiten: 160

Preis: 18,00 Euro

Erschienen: am 19.03.2019 im südwest-verlag

Verlagsinfo/Buchcover

Proteine sind die Grundbausteine unseres Körpers. Sie sind Baustoff für Zellen, Enzyme und die Antikörper des Immunsystems. Besonders die hochwertigen pflanzlichen Eiweiße aus Hülsenfrüchten, Getreide, Nüssen und Samen sorgen dafür, dass wir schlank, gesund und fit bleiben. Aber auch pflanzliches Eiweißpulver liefert die richtige Energie und eignet sich hervorragend zum Kochen. In diesem Buch finden Sie Wissenswertes über gesunde proteinreiche Ernährung und über 60 tolle Rezepte – von Frühstück über Hauptgerichte bis hin zu Desserts und Snacks -, die Ihre Gesundheit fördern, Sie beim Abnehmen unterstützen und Ihre Muskeln mit der richtigen Energie versorgen.

Über die Autorin

Seit 1988 arbeitet die Autorin Rose Marie Donhauser als Food- und Reisejournalistin. Sie ist Restauranttesterin und erfolgreiche Kochbuchautorin. Bisher hat sie über 160 Koch- und Genussbücher veröffentlicht, für die sie auch schon Auszeichnungen erhielt.

Rezension Das Protein Kochbuch – Gesund, fit und schlank durch pflanzliche Proteine

Ich bin ein großer Freund von Kochbüchern, die neben spannenden Rezepten noch Informationen bereithalten, die ich noch nicht kannte. Und genau das ist bei dem Buch der Fall.

Zu Beginn erhält man einen ausführlichen Einblick in die Welt der Proteine. Man bekommt ein wenig Lebensmittelkunde mit auf dem Weg und erfährt vieles zum Thema „Superfoods“. Hier habe ich viel Neues für mich entdeckt.

Ansonsten ist das Buch klassisch in Rezepte für das Frühstück, Mittagessen und Abendessen aufgeteilt. Abgerundet wird das Buch aber durch die Rezepte für Snacks, Süßes, Brot und Gebackenes. Da es in dem Buch um pflanzliches Eiweiß geht, sind alle Rezepte vegetarisch, wenn nicht sogar vegan. Finde ich auch richtig gut.

Die Rezepte sind übersichtlich gegliedert in Zutaten für meist 4 Personen. Ich habe zwei Rezepte nachgekocht, die mir auch gut gelungen sind. Die Bilder zu den einzelnen Rezepten sind toll und machen auch Lust aufs Ausprobieren.

Und da sind wir schon bei einer kleinen Kritik: mir persönlich sind die Bilder schon wieder zu gestylt. Mein Nachgekochtes hat nicht halb so schön ausgesehen, wie auf den Bildern dargestellt.

Ein wenig schade finde ich auch, dass alle paar Seiten für einen bestimmten Hersteller für Nahrungsergänzungsmittel Werbung gemacht wird.

Größtes Manko für mich sind die fehlenden Nährwertangaben. Wenn es schon um Proteine geht, möchte man letztendlich doch wissen, wieviel in welchem Gericht enthalten ist.

Ich selbst habe das meiste inzwischen im Kopf und wenn nicht, dann schau ich halt kurz nach. Dennoch wäre es schön, wenn man gleich auf den ersten Blick erkennen könnte, ob das Gericht z. B. auch Low Carb geeignet ist. Gerade weil bei LC entsprechend auf Eiweiß geachtet wird.

Abschließende Meinung

Auch wenn das Buch kein typisches Kochbuch zum Thema Low Carb ist, habe ich darin wieder jede Menge Inspiration gefunden. Es sind jede Menge Rezepte enthalten, die hier gut zu mir und meiner Ernährung passen.

Einen Punkt Abzug gibt’s für die fehlenden Nährwertangaben. Ich finde, diese sind ein Muss in jedem Kochbuch.

Für alle, die auf der Suche nach abwechslungsreichen, gesunden Rezepten mit viel Eiweiß sind, ist dieses Buch auf jeden Fall einen Blick wert.

4 von 5 Sternchen gibt’s von mir. Solltet Ihr das Buch in einer Buchhandlung entdecken, schaut einfach mal rein!

18 comments

  1. Die Plaudertasche 11 Juni, 2019 at 16:43 Reply

    Ein sehr schöner und informativer Beitrag zum Thema Proteine. Ich habe meine Ernährung vor einem Jahr umgestellt. Zwar nicht auf Low Carb, aber ich esse deutlich weniger Kohlenhydrate und mehr Proteine und fühle mich damit deutlich besser.

    Danke für den schönen Bericht.

    Freya

    von http://www.dieplaudertasche.com

  2. Dr. Annette Pitzer 11 Juni, 2019 at 16:46 Reply

    Ich berate ja auch Frauen in den Wechseljahren und die meisten sind sehr erstaunt, wenn ich ihnen erkläre warum sie mehr Proteine brauchen. Pflanzliches Eiweiß hat den Nachteil, dass es viel schwieriger verstoffwechselt wird und deshalb die Menge gerade in Ausnahmezeiten wie nach einer Erkrankung oder in den Wechseljahren nicht mehr ausreicht. Danke, für diesen Blogartikel.
    Alles Liebe
    Annette

    • Storfine 13 Juni, 2019 at 10:34 Reply

      Vielen lieben Dank Annette!
      Toll, dass Du in dieser Hinsicht auch Frauen berätst. Manchmal glaubt man gar nicht, welche Ansprüche der Körper hat und wie er sich ändern kann.
      Viele Grüße an Dich

  3. Janina 12 Juni, 2019 at 13:17 Reply

    Hallo, das ist ein sehr interessanter Beitrag von dir! Wir wollten auch mal low carb Essen haben es aber nicht durchgehalten. GlG, Janina

    • Storfine 13 Juni, 2019 at 10:15 Reply

      Man kann ja auch ganz klein anfangen. Low Carb ist es ja schon, wenn man ein wenig auf Zucker verzichtet.
      Vielleicht probiert Ihr es nochmal? Ich kann es nur empfehlen.
      Viele Grüße

  4. Avaganza 12 Juni, 2019 at 16:45 Reply

    Nachdem ich eine Ausbildung in Ernährungslehre habe und auch Ernährungswissenschaften studiert habe, kenne ich mich Proteinen & Co natürlich aus. Es ist wichtig sich mit der Ernährung auseinanderzusetzen – das ist der Baustein für eine gesunde Ernährung.

    lg
    Verena

    • Storfine 13 Juni, 2019 at 10:50 Reply

      Da sagst Du was liebe Verena!
      Hab ich ja gar nicht gewusst, dass du das studiert hast. Wieder etwas Neuese von Dir erfahren.
      Viele liebe Grüße an Dich

  5. Tanja's Everyday Blog 12 Juni, 2019 at 22:28 Reply

    Finde deine Einstellung sehr gut. Jeder sollte sich so ernähren, wie er/sie es für richtig hält. Ich mache zwar keine Diät, aber finde auch, dass Proteine sehr wichtig sind. Für mich zählt da einfach nur ausgewogene Ernährung. Danke für die Buchvorstellung.
    Liebe Grüße
    Tanja

    • Storfine 13 Juni, 2019 at 10:32 Reply

      Gerne liebe Tanja! Man mus es halt einfach ausprobieren, was für einen selbst am besten ist bzw. für alles offen sein.
      Liebe Grüße

  6. Suphani 12 Juni, 2019 at 23:38 Reply

    Ich bin aktuell auch in der Ernährungsumstellung und esse Low Carb. Hoffe, ich bin bald wieder Bikini fit. Danke für den interessanten Beitrag.

    Lg

    • Storfine 13 Juni, 2019 at 10:09 Reply

      Gerne doch!
      Aber zum Thema Bikinifigur: einfach einen anziehen und fertig! Jeder hat eine Bikinifigur!
      Liebe Grüße

Leave a reply