Kochen mit dem Spiralschneider Low Carb Rezension

Share:
Kochen mit dem Spiralschneider-Rezension-Kochbuch

Ich finde ja, dass in keiner Küche ein Spiralschneider fehlen sollte. Dabei ist es egal, ob das ein einfacher, per Hand betriebener Spiralschneider ist bzw. einer mit Kurbel. Oder ob man gleich die Luxusvariante und somit eine elektrische Schneidevorrichtung für Gemüsenudeln & Co hat. Das Thema Spiralschneider habe ich auch in diesem Beitrag schon einmal aufgegriffen. Ich habe übrigens alle drei Versionen in den Schränken stehen. Aber eigentlich soll es jetzt nicht primär um meine Gerätschaften gehen, sondern um das Buch Kochen mit dem Spiralschneider Low Carb, das ich Euch nun näher vorstellen möchte.

Kochbuch Low Carb-Kochen mit dem Spiralschneider-Rezension
Kochen mit dem Spiralschneider Low Carb*

128 Seiten

Preis: 7,99 Euro

Erschienen: am 03. April 2017 im Südwest Verlag

Verlagsinformationen/Buchcover

Hier kommen die leichten Alternativen zu Pasta, Brot, Reis und vielen Gerichten mit schweren Kohlenhydraten: Mit dem Spiralschneider machen Sie aus Obst und Gemüse ganz einfach Nudeln, Reis oder Teig und ersetzen so die täglichen Carbs. Statt Eiernudeln gibt’s spiralisierten Rettich bei asiatischen Gerichten, aus Blumenkohlreis wird der Teig für die Pizza und aus Zucchini werden knusprige Käsechips. Die 80 Rezepte sind einfach und schnell zubereitet und schmecken richtig lecker – genießen Sie Ihre Lieblingsgerichte in einer neuen und gesünderen Form!

Über die Autorin

Seit über 20 Jahren entwickelt die Engländerin Denise Smart schon Rezepte. Nebenbei ist sie eine gefragte Foodstylistin, die mit vielen namhaften Fotografen zusammenarbeitet. Obwohl sie schon zahlreiche Kochbücher veröffentlicht hat, liegt ihr das Thema Spiralschneider besonders am Herzen.

Rezension Kochen mit dem Spiralschneider Low Carb

Auf den ersten, wenigen Seiten gibt es eine kurze Einführung in Sachen Spiralschneider. Hier erfährt man, wie man diesen am besten verwendet und es werden die unterschiedlichen Geräte und Spiralformen erklärt. So nebenbei erfährt man auch, wie Gemüsereis hergestellt wird und welche Gemüsesorten sich am besten eignen. Auf das Thema Ernährung wird nur kurz eingegangen – im Allgemeinen gilt ja: Gemüse ist gesund.

Das Buch ist in vier Kategorien unterteilt. Dazu gehören

  • Frühstück & Brunch
  • Kleine Mahlzeiten
  • Hauptgerichte und
  • Gebäck & süße Sachen

In jeder Rezeptkategorie findet man die unterschiedlichsten Rezepte, die mit ansprechenden Bildern illustriert sind. Zu den meisten Rezepten gibt es ein Bild. Ich mag es einfach, wenn ich sehen kann, wie das fertige Gericht aussehen sollte.

Weiterhin findet man bei jedem Rezept die passenden Symbole, sodass man auf einem Blick erkennen kann, ob das Rezept glutenfrei, low carb, vegetarisch oder auch vegan ist.

Auch die Zutaten, die Zubereitungszeit und die Portionenanzahl sind übersichtlich bei jedem Rezept angegeben.

Das Nachkochen klappt so ganz gut.

Abschließende Meinung zu Kochen mit dem Spiralschneider Low Carb

Zum Schluss kommt aber dennoch ein großes ABER.

Würde das Buch nur Kochen mit dem Spiralschneider heißen, würde es sicher die volle Punktzahl erhalten. Da sich aber in den Titel noch die beiden kleinen Wörter Low Carb eingeschlichen haben, habe ich von dem Buch eigentlich anderes erwartet. Von den enthaltenen 80 Rezepten ist gerade mal die Hälfte tatsächlich Low Carb. Somit ist der Titel leicht irreführend.

Was ich ebenfalls schade finde ist, dass bei keinem einzigen Rezept die Nährwertangaben angegeben sind. Vermutlich darum, dass man beim Durchblättern als Low Carbler nicht gleich in Ohnmacht fällt.

Ab und an fehlen auch die vollständigen Zubereitungsangaben, was zwar nicht schlimm ist, wenn man öfter in der Küche steht. Aber schön wären sie trotzdem.

Für den Preis lohnt sich das Kochbuch vielleicht dennoch. Und sei es nur zur Inspiration, die es darin in Hülle und Fülle gibt.

Von mir gibt es für das Buch daher nur 2 und einen halben Stern!

6 comments

  1. Sabiene 2 Juni, 2019 at 21:06 Reply

    Ist ja blöd, wenn es da nur zu 50 Prozent Low Carb Rezepte gibt, wenn es doch so auf dem Titel steht! Auch Nährwertangaben sind ja mittlerweile Standard (egal, ob sie stimmen oder nicht …)
    Naja. Spiralschneider …. Ich besitze auch einen und dieser ist mir ein Buch mit 7 Siegeln …
    LG Sabienes

    • Storfine 5 Juni, 2019 at 09:59 Reply

      Da sagst Du was liebe Sabine! Ich fand es auch schade. Vom Preis her ist es gerade noch ok.
      Ich rechne die Nährwerte immer nach. Bis jetzt habe ich hier eigentlich in speziellen LowCarb Büchern nur gute Erfahrungen gemacht.
      Was für einen Spiralschneider hast Du denn? Einen elektronischen? Oder darst Du noch per Hand „kurbeln“?
      Herzliche Grüße an Dich

  2. Sabienes 5 Juni, 2019 at 17:27 Reply

    Ich habe einen von GEFU. Und ich habe es schon so lange nicht mehr mit ihm probiert, dass ich dir auf Anhieb gar nicht sagen kann, woran es hapert. Mit welchem arbeitest du?
    LG
    Sabienes

    • Storfine 11 Juni, 2019 at 12:52 Reply

      Ich hab auch einen von Gefu! Und einen zum Kurbeln und einen elektrischen bzw. einem der im Braun Multiquick dabei ist.
      Liebe Grüße an Dich

Leave a reply