Essen ohne Kohlenhydrate Rezension + Rezept für Hähnchen-Kokos-Suppe

Share:
Essen ohne Kolhlenhydrate-Rezension-Buchtipp-Kochbuch-low carb

Ihr fragt immer nach Buchtipps, wenn es um das Thema Low Carb geht. Die meisten wollen von mir wissen, nach ob ich nach Büchern gekocht habe und welche das denn sind. Mit war immer eines wichtig: es muss unkompliziert sein und es sollte schnell gehen. Wenn man sich schon auf eine neue Ernährungsform umstellen möchte, sollte diese möglichst unkompliziert sein. Ich war noch nie der Typ, der lange in der Küche steht. Schmecken soll es aber dennoch und vor allem eins – für jeden Nachkochbar sein. Mit dem Buch Essen ohne Kohlenhydrate – 60 schnelle, köstliche Low-Carb-Rezepte von Alexander Grimme ist das überhaupt kein Problem.

Essen ohne Kolhlenhydrate-Rezension-Buchtipp-Kochbuch-low carb

Essen ohne Kohlenhydrate – 60 schnelle Low-Carb-Rezepte*

144 Seiten

Preis: 12,00 Euro

Erschienen: am 23.07.2018 im Goldmann Verlag

Verlagsinformationen/Buchcover

Nachdem Bestsellerautor Alexander Grimme in seinen letzten Büchern bewiesen hat, wie einfach die Low-Carb-Küche ist, zeigt er nun, wie schnell sie sein kann. Alle Rezepte im neuen Band können in unter 20 Minuten zubereitet werden. Perfekt geeignet für Berufstätige, Vollzeit-Mütter und jeden, der keine Lust oder Zeit hat, stundenlang in der Küche zu stehen, und sich trotzdem kohlenhydratarm ernähren möchte. So gelingt das Abnehmen ganz nebenbei und lässt sich perfekt in jeden Alltag integrieren.

Essen ohne Kolhlenhydrate-Rezension-Buchtipp-Kochbuch-low carb

Über den Autor

Alexander Grimme wurde 1986 geboren und ist Gründer der Seite „Essen ohne Kohlenhydrate“ bei Facebook, auf der er seit 2015 zahlreiche Anhänger von der Low-Carb-Küche begeistert. Inzwischen sind es mehr als 900 000 Fans, die er mit seinen und den Rezepten des Teams begeistern kann. Grimme selbst arbeitet als Mediengestalter in Stuttgart.

Rezension Essen ohne Kohlenhydrate – 60 schnelle, köstliche Low-Carb-Rezepte

Alexander Grimme verspricht in dem Buch 60 schnelle Rezepte, die sich innerhalb 20 Minuten (und weniger) zubereiten lassen. Schon beim Durchblättern war ich mir sicher, dass er hier nicht zu viel verspricht.

Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern, erfährt man hier nicht viel Neues bzw. Grundlegendes zum Thema Low Carb. Im Gegenteil: in dem Buch zählen die Rezepte. Auf lediglich 5 Seiten findet man Tipps zum effizienten Kochen und auch einen Grundvorrat an Zutaten, die man für das Buch zu Hause haben sollte. Wer sich schon länger mit Low Carb beschäftigt, hat auch alles da.

Dank der übersichtlichen Einteilung findet man sich schnell im Buch zurecht. Neben den einzelnen Unterkategorien wie Frühstück, Geflügel und Fleisch gibt es auch vegetarische Rezepte sowie welche mit Fisch. Dank passender Icons erkennt man auch einfach, ob die Rezepte eben vegan oder vegetarisch sind oder ob sich diese gut vorbereiten lassen, um sie auch (ins Büro) mitzunehmen.

Die Rezepte übersichtlich in Zutaten und Anleitung aufgeteilt und das Beste: es gibt zu JEDEM Rezept ein oder mehrere (normale) Bilder. Keine Food-Fotos, bei denen man sich ärgert, dass es nicht so aussieht, wie es aussehen soll. Und die Rezepte sind auf eine Portion ausgelegt. Also ideal, wenn Ihr – so wie ich – in der Familie der/die Einzigen seid, die sich kohlenhydratarm ernähren.

Die Nährwertangaben sowie die Zubereitungszeit stehen groß und deutlich unter jedem Rezept.

Was ich auch wichtig finde ist, dass Grimme keine schwer erhältlichen Zutaten verwendet. Das Problem kenne ich persönlich nur zu gut. Diese Zutaten findet man alle in großen, gut sortierten Läden.

Essen ohne Kolhlenhydrate-Rezension-Buchtipp-Kochbuch-low carb

Nachgekocht: Hähnchen-Kokos-Suppe (scharf) aus Essen ohne Kohlenhydrate

Zutaten (für 1 Portion): 1 Knoblauchzehe| ½ Zwiebel| je eine rote und gelbe kleine Peperoni|1 kleine Tomate|1 Frühlingszwiebel|1 kleine Chilischote|150g Hähnchenbrust|1 EL Ölivenöl|200ml Kokosmilch| Salz, Pfeffer, Kurkuma und frische Petersilie zum Abschmecken

Zubereitung: Das Fleisch kurz unter kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Alle anderen Zutaten ebenfalls waschen und klein schneiden.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Nun das Fleisch und das Gemüse (bis auf die Petersilie) hinzugeben und alles bei mittlerer Hitze für rund 6 Minuten braten.

Die Mischung mit der Kokosmilch ablöschen und noch weitere 6 Minuten kochen. Nun mit Salz, Pfeffer und Kurkuma würzen bzw. abschmecken und die frisch gehackte Petersilie unterrühren.

Nährwerte: kcal 676| KH 12g| Fett 12g| Eiweiß 39g

Essen ohne Kolhlenhydrate-Rezension-Buchtipp-Kochbuch-low carb

Abschließende Meinung:

Wer sich schon länger nach Low Carb ernährt, wird in diesem Buch keine neuen Rezepte oder gar Offenbarungen erfahren. Dafür ist es aber das ideale Buch für Einsteiger.

Einen Punkt Abzug gibt es dafür, dass die Rezepte nicht immer so genau beschrieben sind. Manchmal fehlen einfach die Angaben, wann was genau wo und wie verarbeitet werden soll. Soll es vorher klein geschnitten werden oder im Ganzen verarbeitet? Wie lange muss das Produkt gegart/gebacken werden? Wenn man gerne kocht, sollte das kein Problem sein. Aber gerade bei der Zubereitung mancher Rezepte sorgt das evtl. für Verwirrung.

Für Anfänger dennoch das ideale Buch. Von mir gibt es 4 von 5 Punkten und eine absolute Empfehlung dafür.

Weitere Bücher zum Thema Low Carb und Ernährung findet Ihr unter diesem Link.

8 comments

  1. Ina 1 April, 2019 at 11:37 Reply

    Klingt trotz der kleinen Kritiken nach einem gutem Buch für Low Carb Einsteiger. Ist jetzt nicht so meins Low Carb aber das Rezept klingt auf jeden Fall total lecker. Danke für die Vorstellung des Buches!

    LG Ina

    • Storfine 1 April, 2019 at 11:39 Reply

      Gerne liebe Ina! Das Rezept ist auch hammerlecker. Aber auch als „Nicht-LowCarbler“ kann man sich das viele Inspirationen draus holen.
      Mach ich auch bei „normalen“ Kochbüchern und wandel die Rezepte dann gerne mal um.
      Ich schick Dir liebe Grüße

    • Storfine 1 April, 2019 at 12:13 Reply

      Na dann habe ich ja das richtige Rezept aus dem Buch ausgesucht.
      Eigentlich braucht man nicht alle Angaben – aber als Anfänger in Sachen low carb sind sie ab und an dann doch hilfreich.
      Aber es funktioniert natürlich auch so.
      Liebe Grüße an Dich

  2. Steffi 1 April, 2019 at 13:48 Reply

    Huhu,

    das klingt ja wirklich sehr lecker und auch gesund. Gesund und lecker passt ja nicht immer zusammen, aber bei dir habe ich schon einige vielversprechende Rezepte gefunden und auch erfolgreich testen können!

    Danke.

    Lg
    Steffi

    • Storfine 1 April, 2019 at 14:00 Reply

      Eigentlich ist es ganz leicht, gesund und lecker zu kochen. Ich hab da früher auch nicht dran geglaubt, inzwischen weiß ich es besser.
      Ich schick Dir liebe Grüße

Leave a reply