Schoko-Käse-Kuchen – zweifacher Genuss in low carb

Share:
LowCarb-Schoko Käse-Kuchen-low carb-Rezept

„Du Mama, wann machst Du denn mal wieder einen Käsekuchen? Oder nein, ich mag doch lieber einen Schokokuchen. Warum geht eigentlich nicht beides?“ sprach das Pubertier vor kurzem zu mir. Und nach ein bisserl Recherche im Internet hab ich ihm dann verraten können, dass Beides zusammen gar kein Problem ist. Zugegeben, das Rezept vom Schoko-Käse-Kuchen stammt nicht von mir, sondern vom LowCarbKompendium. Allerdings hat es da nicht so ganz mit den Angaben gepasst, sodass ich diese abgeändert habe.

Zutaten für den Schoko-Käse-Kuchen:

für die Schokoladenschicht

  • 5 Eier
  • 100g Schlagsahne
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 100g Xylit
  • 50g Backkakao
  • ½ Packung Backpulver

für die Käseschicht:

  • 2 Eier
  • 250g Quark
  • 150g Frischkäse
  • 100g Xylit
  • Vanilleschote (das Mark)

LowCarb-Schoko-Käse-Kuchen-low carb-Rezept

Zubereitung Schoko-Käse-Kuchen:

Den Backofen auf 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Backform mit einem Durchmesser von ca. 26cm mit Backpapier auskleiden.

Los geht mit der Schokoladenschicht.

Die Eier mit der Sahne in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät so lange verrühren, bis sich die Zutaten verbunden haben.

Mische die Mandeln, das Xylit, den Backkakao sowie das Backpulver in einer weiteren Schüssel zusammen. Gib die trockenen Zutaten dann zur Eier-Sahne-Mischung.

Der Teig ist relativ flüssig. Bitte wundert Euch nicht. Dafür ist er nachher richtig schön saftig.

Füllt nun den Teig in die Springform und lasst die Schokoladenschicht rund 30 – 40 Minuten lang vorbacken.

Während der schokoladige Teil bäckt, kannst Du schon die Käsekuchenmasse anrühren.

Schoko-Käse-Kuchen-low carb-Rezept

Die Eier trennen und das Eiweiß zu einem steifen Schnee schlagen.

Das Eigelb mit dem Quark, dem Frischkäse, dem Xylit und dem Vanillemark zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.

Nun den Eischnee vorsichtig unter die Käsemasse heben und gut verrühren.

Nimm den Schokoladenboden aus dem Ofen und stelle die Temperatur des Backofens auf 160 Grad Ober-/Unterhitze oder 140 Grad Umluft.

Gieße nun die Käsemasse auf die vorgebackene Schokoschicht in die Springform und backe beides nochmals für ca. 45 bis 50 Minuten.

Ein Blick zwischendurch in den Ofen schadet nichts. Achtet darauf, dass die Käseschicht nicht zu dunkle wird. Am besten prüft Ihr mittel der Stäbchenprobe, ob der Kuchen durchgebacken ist.

Den Kuchen nach dem Backen gut auskühlen lassen. Am besten schmeckt er, wenn er vorher noch über Nacht im Kühlschrank durchgezogen ist.

Nährwerte pro Stück (ausgehend von 12) den Schokoladen Käse Kuchen :

  • kcal: 223
  • Kohlenhydrate: 3g
  • Fett: 14g
  • Eiweiß: 10g

Der Kuchen ist richtig saftig und schmeckt auch nach zwei, drei Tagen im Kühlschrank noch richtig gut.

An Guadn! (bayrisch für Guten Appetit)

10 comments

  1. Denise 7 Januar, 2019 at 16:23 Reply

    Okay ich wusste tatsächlich auch nicht dass beides in Einem geht aber stelle mir die Kombi grad richtig herrlich lecker vor :D.
    Vor allem bin ich gerade auch von der Nahrwerttabelle echt überrascht, das ist wirklich eine „gesunde Variante“ wenn ich sonst so an normale Käsekuchenrezepte denke.
    Danke für die tolle Rezeptidee!

    Viele Grüße
    Denise
    http://www.lovefashionandlife.at

    • Storfine 7 Januar, 2019 at 16:53 Reply

      Das auf jeden Fall. Es ist zwar immer noch ein relativ hoher Fettanteil, aber dank der wenigen KH ist das eine unschlagbare Kombi.
      Immer wieder gerne und herzliche Grüße!

  2. L♥ebe was ist 7 Januar, 2019 at 17:18 Reply

    OMG meine Liebe! solangsam komme ich nicht mehr hinterher! deine Rezepte sind einfach genial und rufen bei mir gleichzeitig Kindheitsträume wach und trotzdem passen sie gut in den Alltag 🙂
    ich liebe Mohnkuchen. und Käsekuchen. perfekte Kombi!!!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    • Storfine 8 Januar, 2019 at 07:56 Reply

      Vielen Dank liebe Tina!
      Oh ja, ich backe auch tatsächlich viel. Eigentlich probiere ich fast jeden Tag etwas Neues aus.
      Und wenn nicht, hole ich das meist am Wochenende nach.
      Ich freu mich, wenn Dir die Rezepte gefallen.
      Liebe Grüße an Dich.

  3. Avaganza 7 Januar, 2019 at 18:51 Reply

    Eine ähnliche Version: Mohn- und Topfenkuchen ist mein Lieblingskuchen. Jetzt werde ich aber einmal deine Version mit Schoko ausprobieren. Die klingt nämlich echt lecker. Vielen Dank für dein Rezept – ich hoffe ich bekomme das so gut hin wie du!

    Liebe Grüße
    Verena

    • Storfine 8 Januar, 2019 at 07:52 Reply

      Na aber sicher doch liebe Verena!
      Du weißt ja, dass ich drauf achte, dass die Rezepte einfach sind.
      Viel Spaß beim Nachbacken und herzliche Grüße.

    • Storfine 9 Januar, 2019 at 11:51 Reply

      Und ich wünsche Dir viel Spaß dabei. Aber auch Bescheid sagen, wenn es Verbesserungen gibt.
      Herzliche Grüße an Dich
      Sandra

Leave a reply