Altwiener Schokosterne low carb

370
6
Share:
Altwiener Schokosterne-lowcarb-Rezept-Altwiener-Weihnachten-Plätzchen

Endspurt. Nur noch wenige Tage bis Weihnachten und ich habe ja noch viel mehr Rezepte, die ich Euch zeigen möchte. Aber jetzt bis nächstes Jahr warten. Weihnachten kommt ja bekanntlich immer wieder. Diese weihnachtliche Backidee möchte ich Euch aber nicht vorenthalten. Hierbei handelt es sich weniger um Plätzchen. Eher sind das kleine Dessertkuchen zu Weihnachten. Meine Altwiener Schokosterne sind saftig, lecker und ganz einfach zu machen.

Zutaten für die Altwiener Schokosterne (ausreichend für ein Backblech/24 Sterne):

für den Boden

  • 7 Eiweiß
  • 200g Xucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 300g gemahlene Haselnüsse

für den Belag

  • 150g Butter
  • 200g Xucker
  • 7 Eigelb
  • 250g Schokolade ohne Zucker (Edelbitter, mind. 90%)

Zubereitung:

Den Ofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech randhoch mit Backpapier auslegen.

Das Eiweiß sehr steif schlagen und langsam den Xucker sowie die Vanille dazugeben. Anschließend die gemahlenen Haselnüsse vorsichtig unterheben.

Jetzt die Masse für den Boden gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und für 18 – 20 Minuten im Ofen backen. Den fertigen Boden herausnehmen und auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit für den Belag die Butter anschmelzen lassen. Nun den Xucker sowie das Eigelb hinzugeben und schaumig schlagen.

Jetzt noch die Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelze und unter die Butter-Xucker-Ei-Mischung heben.

Die Masse nun auf den abgekühlten Baiserboden streichen und bei gleicher Hitze nochmal ca. 15 Minuten backen, bis eine leichte Kruste entsteht.

Bitte wundert Euch nicht, wenn es darunter noch weich und feucht bleibt. Genau so muss das sein.

Zuletzt mit einer großen Plätzchenform die Sterne ausstechen. Die Rest könnt Ihr wunderbar gleich naschen oder auch CakePops daraus machen.

Je nach Lust und Laune könnt Ihr sie noch mit Puderzucker bestäuben. Als Variation könnt Ihr anstatt Vanille auch Lebkuchen- oder Spekulatiusgewürz mit im Boden verarbeiten.

Und wenn Ihr gar keine Sterne ausstecht und Ihr den fertigen Kuchen in Stücke schneidet, sind es einfach nur Altwiener Schokoladenschnitten. Die schmecken immer. Egal zu welcher Jahreszeit.

Im Kühlschrank gelagert halten sie sich bis zu einer Woche. Wenn sie überhaupt so lange halten müssen.

Nährwerte pro Stern (bei 24 Stück):

  • kcal: 222
  • Kohlenhydrate: 3,2g
  • Fett: 20,5g
  • Eiweiß: 4,75g

Viel Spaß beim Sterne vom Himmel holen bzw. nachbacken!

6 comments

  1. Petra :) 20 Dezember, 2018 at 16:22 Reply

    Die sehen wirklich suuper lecker aus 😍 Dieses Jahr habe ich keine Keckse und Kuchen für Weihnachten gemacht. Aber dieses Rezept werde ich nächstes Jahr ganz sicher ausprobieren.

    • Storfine 28 Dezember, 2018 at 12:53 Reply

      Das freut mich liebe Petra.
      Ich hab auch vieles nicht geschafft, was ich noch machen wollte. Aber Weihachten kommt ja immer wieder.
      Alles Liebe an Dich.

    • Storfine 28 Dezember, 2018 at 13:06 Reply

      Die klassischen Altwiener Schnitten sind bei uns der absolute Hit und werden zu gerne gegessen.
      Liebe Grüße an Dich und alles Liebe.

Leave a reply