Knusper Nuss Makronen – Weihnachtsbäckerei low carb

684
6
Share:
Knusper Nuss Makronen-low carb-Makronen-Plätzchen-Weihnachten-Gebäck

Ein Weihnachten ohne Gebäck ist für mich einfach unvorstellbar. Also stehe ich schon seit Mitte November regelmäßig in der Küche und backe, was das Zeug hält. So schnell kann ich gar nicht schauen, wie das ein oder andere Plätzchen dann auch wieder verschwindet. Ich muss die Keksdosen wirklich besser verstecken, damit auch in der gesamten Adventszeit noch etwas von den selbstgemachten Leckereien da ist. Heute gibt es ein Rezept für Knusper Nuss Makronen für Euch. Und wie immer ist dieses natürlich low carb, damit Ihr auch in der Weihnachtszeit ohne schlechtes Gewissen naschen könnt.

Zutaten für die Knusper Nuss Makronen (für ca. 25 Stück):

für den Teig:

  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 100g Mandelmehl
  • 2 EL Backkakao
  • 100g Xylit
  • 250g Quark
  • 3 Eiweiß

für den Guss:

Knusper Nuss Makronen-low carb-Makronen-Plätzchen-Weihnachten-Gebäck

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereitlegen.

Die gemahlenen Nüsse mit dem Mandelmehl, dem Kakao, dem Xylit und dem Quark zu einem Teig verrühren. Das Eiweiß zu einem steifen Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Das macht Ihr am besten einfach mit dem Rührbesen. Mit dem Handrührgerät kann Euch der Teig sonst schnell zu feste werden.

Nun die Masse in einen Spritzbeutel füllen oder – so wie ich – einfach das Chaosprinzip walten lassen und mit einem Löffel etwa gleich große Makronen auf das Backblech setzen.

Die Makronen jetzt ca. 15 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Sobald diese abgekühlt sind, die Butter mit der Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen und die Spitze der Makronen eintauchen. Je nach Lust und Laune können dann auch noch Pistazien oder andere Nüsse als Deko darüber gestreut werden.

Richtig knusprig frisch schmecken sie, wenn man sie im Kühlschrank aufbewahrt.

Nährwerte pro Stück:

  • kcal: 110
  • Kohlenhydrate: 1,5g
  • Eiweiß: 4,5g
  • Fett: 8,7g

Ich höre ja den ein oder anderen bei der kcal-Angabe pro Stück schon stöhnen. Aber soll ich Euch etwas verraten? Die Plätzchen sind aufgrund des Quarks und der Nüsse so ein Sattmacher. Mehr als ein, zwei Stück braucht es da gar nicht, um die Keks- und Schokogelüste zu befriedigen.

Lasst es Euch schmecken!

6 comments

  1. Mo 1 Dezember, 2018 at 09:44 Reply

    Da mein Mann super gerne Makronen isst, freue ich mich sehr über dieses Rezept. Meistens mache ich nur Kokos Makronen, aber dieses Jahr gibt es mal eine andere Variante. Sie sehen auch super lecker aus.

    Liebe Grüße,
    Mo

  2. Isa 2 Dezember, 2018 at 07:12 Reply

    Oh das sieht aber lecker aus, richtig schokoladig! Die werde ich definitiv nächstes Wochenende ausprobieren – auch wenn sie vermutlich nicht bis Weihnachten überleben 😉

    Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Viele Grüße
    Isa

    • Storfine 2 Dezember, 2018 at 20:07 Reply

      Das macht ja nix liebe Isa – es kommen noch mehr weihnachtliche Rezepte. Vielleicht ist da noch das eine oder andere für Dich dabei?
      Sei lieb gegrüßt!

Leave a reply