LowCarb – grüner Obatzda

550
14
Share:
Obatzda-grüner Obatzda-Käse-Wiesnzeit-Brotzeit

Lust auf ein weiteres, typisch bayerisches Schmankerl, dass für mich einfach zur Volksfestzeit dazugehört? Dann verrate ich Euch jetzt mein Rezept für meinen LowCarb – grüner Obatzda. Einen richtig guten Obatzdn kann man eigentlich immer essen. Und dabei ist er auch noch so wunderbar low carb. Was will das käseliebende Herz mehr?

Zutaten (für 4 bis 6 Portionen):

  • 50g Spinat (frisch oder TK-Ware)
  • 250g Camembert
  • 200g Quark
  • 40g Butter
  • 2TL Paprikapulver edelsüß
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack

Obatzda-grüner Obatzda-Käse-Wiesnzeit-Brotzeit

Zubereitung des LowCarb – grüner Obatzda:

Je nachdem, ob man frischen oder gefrorenen Spinat nutzt, ist die Zubereitung ein klein wenig unterschiedlich.

Obatzda mit frischem Spinat:

Den Spinat gründlich verlesen und putzen. In kochendem Salzwasser wenige Sekunden blanchieren. In einen Sieb gießen und mit Eiswasser abschrecken. Abtropfen lassen und mit den Händen gut ausdrücken. Den Spinat und den Quark in eine Schüssel geben und mit dem Schneidestab fein pürieren.

Einfacher geht es mit gefrorenem Spinat (der mit dem Blubb). Hier muss man den Spinat nur für wenige Sekunden in der Mikrowelle auftauen und mit dem Quark in einer Schüssel mischen.

Den Camembert in kleine Stücke schneiden und in einer anderen Schüssel mit der Gabel fein zerdrücken. Nun den Camembert mit der Butter unter den Spinat-Quark rühren.

Falls Euch die Masse zu fest ist, dann die Masse über einem heißen Wasserbad weich werden lassen und dabei immer wieder umrühren.

Nun den Obatzda mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und abgedeckt rund 30 Minuten ziehen lassen.

Anschließend nochmals nach Geschmack abschmecken und in eine Schale umfüllen. Mit Klarsichtfolie abdecken und am besten über Nacht nochmal im Kühlschrank durchziehen lassen.

Zum Servieren könnt Ihr den Obatzdn mit Paprikapulver und grob gehackten Schnittlauch servieren.

Dazu passen übrigens auch meine low carb Brezel wunderbar.

Anstatt Spinat kann man übrigens auch wunderbar Basilikum verwenden. Das gibt dem Obatzdn nochmal einen besonderen Geschmack.

Das Rezept ist bei uns für 6 Personen bzw. Portionen ausreichend.

Nährwerte:

  • kcal: 229
  • Kohlenhydrate: 1,5g
  • Fett: 18,9g
  • Eiweiß: 11,9g

Falls Ihr das Rezept ausprobiert, freue ich mich, wenn Ihr mir mitteilt, wie es Euch geschmeckt hat.

14 comments

  1. ROSIE 2 Oktober, 2018 at 17:47 Reply

    Nichts geht über eine warme Bretze mit frischem Obatzda!
    Ich liebe liebe libe Obatzda und habe noch nie einen grünen probiert.
    Deine Rezepte sind immer so herlich studentenfreundlich und einfach nachzumachen, vielen Dank! 🙂

    Liebe Grüße,
    Rosie von respondoro.de

    • storfinenblog 3 Oktober, 2018 at 08:32 Reply

      Huhuu Rosie,
      ich bin einfach ein wenig „kochfaul“ – daher muss es bei mir auch schnell gehen.
      Schön, dass Du einen Obatzdn auch so magst. Ich könnte mich da reinlegen.
      Sei lieb gegrüßt

  2. Marie-Theres Schindler 2 Oktober, 2018 at 20:57 Reply

    Hey, ich liebe Obazda total. 🙂 Habe neulich auch welchen selber gemacht, der war allerdings nicht grün. 😛 Diese Variante kenne ich noch nicht. Obazda ist jedenfalls einfach der perfekte herzhafte Brotbelag.
    Liebe Grüße,
    Marie

    • storfinenblog 3 Oktober, 2018 at 08:41 Reply

      Oh wie schön, noch jemand der Obatzdn mag. Ich liebe diesen käsigen Aufstrick. Zu einer richtig guten Brotzeit gehört der einfach dazu.
      Wünsche Dir einen tollen Feiertag.

  3. Julia 5 Oktober, 2018 at 17:23 Reply

    Ich wollte schon immer wissen wie so ein Obatzda eigentlich gemacht wird. In Österreich kennt man das ja nur so von hören-sagen. Ich glaub nur leider wird mir sowas zu käsig schmecken aber ich werd es vielleicht trotzdem mal ausprobieren.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

    • storfinenblog 7 Oktober, 2018 at 15:44 Reply

      Obatzdn muss man wirklich mögen. Aber ich liebe ihn. Für Käsefans genau das Richtige. Ich würde mich dann aber vorsichtig rantasten.
      Ganz liebe Grüße an Dich
      Sandra

    • storfinenblog 7 Oktober, 2018 at 15:39 Reply

      Das freut mich liebe Sissi!
      Und sag Bescheid, wenn Du es ausprobiert hast. Freue mich immer über Meinungen!
      Liebe Grüße an Dich
      Sandra

  4. Kim 15 November, 2018 at 10:37 Reply

    Das ist ja mal ne lustige Idee. Sah auf den ersten Blick wie Avocadocreme aus. Obatzda mag ich sehr, Spinat aus – werde ich ausprobieren. Lieben Gruß Kim

Leave a reply