TriTec-Hair – ein Termin mit Erfinder Siggi Ebenhoch

279
8
Share:
tritec-hair haarersatz siggi ebenhoch

Es war ca. 21.30 Uhr Samstag abends, als mich ganz überraschend meine liebe Zweithaar-Spezialistin aus Freising anrief. „Frau Storfinger, hätten sie morgen kurzfristig Zeit? Ich weiss, es ist Sonntag. Aber es wäre toll, wenn sie kommen könnten. Und da möchte noch unbedingt jemand mit ihnen reden.“

Ehe ich antworten konnte, hatte ich dann schon Siggi Ebenhoch an der Leitung.

Jetzt fragt Ihr Euch sicher, wer das denn ist? Kann ich Euch verraten: der Erfinder/Hersteller von TriTec-Hair.

Er hat wohl auf meinem Blog gelesen und fand das so toll, was ich über seine Color Spots sowie TriTec-Hair allgemein geschrieben habe, dass er mir unbedingt mehr darüber erzählen wollte. Ob ich denn Lust auf nähere Infos und ein Interview habe?

Na klar hatte ich das. Denn so kann ich auf dem Blog oder auch privat anderen Betroffenen genauere Informationen zum Thema Haarersatz geben.

Also habe ich zugesagt und mich am Sonntag früh am Morgen auf den rund 80km weiten Weg gemacht.

tritec-hair haarersatz

Haarausfall olé

Vom Interview zum Haarteil von TriTec-Hair

Angekommen wurde ich erst mal herzlich von meiner Frisören sowie Herrn Ebenhoch begrüsst.

Und dann ging es auch gleich los: Siggi erzählte mir, wie es dazu kam, dass er Frisör geworden ist. Und aus welchem Grund er TriTec-Hair erfunden hat.

Er sprach von den vielen Auf und Abs und wie verrückt das Leben manchmal spielt. Und natürlich von seiner Erfindung und dass ihn keiner ernst nahm und wie speziell seine Haarteile bzw. die Befestigung dazu ist.

Alles in allem war es soviel Input, über den ich Euch tatsächlich nochmals in Form eines Interviews zu einer späteren Zeit erzähle.

So ganz nebenbei meinte er dann, dass mir Frau Glaser doch meine Haare waschen und trocknen sollte, da er mir das auch live vorführen will, wie das mit den Produkten von TriTec-Hair so geht. Richtig gut kannte ich mich bis dahin nur mit den Color-Spots aus. Nun war ich gespannt, was es sonst noch so möglich ist.

Wie Ihr ja wisst, sind meine Stellen für die Spots schon viel zu groß. Und so trage ich – seit ich mich gegen eine neue Perücke entschieden habe – lieber Beanies und Tücher.

tritec-hair haarersatz

Bis vor kurzem…

Nachdem meine Haare wieder trocken waren, bekam ich ein Haarteil von ihm in meiner Haarfarbe auf den Kopf und mir wurde erklärt, wie denn die Befestigung funktioniert und welche Vorteile das System generell hat.

Auch habe mich mehr zu den Unterschieden zwischen europäischem und indischem Haar gelernt und natürlich auch darüber, welche Preisunterschiede es da gibt.

Stutzig wurde ich kurz, als das Haarteil auf meine Haarlänge zugeschnitten wurde. Allerdings habe ich mir nichts weiter gedacht, denn es gab jede Menge Vorführ-Haarteile um mich herum.

Kurz darauf fragte mich Siggi Ebenhoch, wie ich mich denn fühle und wie es mir gefällt.

Ich war ehrlich gesagt begeistert. Es war schon ein tolles Gefühl, auf einmal wieder soviel Haare auf dem Kopf zu haben. Und das Ganze ging dank einer einfachen Befestigung mit dem noch vorhandenen Haar völlig unkompliziert vonstatten.

„Na dann gehört es Ihnen“!

Es dauerte ein wenig, bis ich so richtig kapierte, was da eigentlich gerade passierte und fragte nochmal genau nach, wie er das meinte.

„Frau Storfinger, sie bekommen das Haarteil von mir umsonst. Oder geschenkt. Sie helfen anderen, geben Tips und machen Mut. Sie haben es sich verdient.“

Ich kann Euch gar nicht sagen, wie ich mich in dem Moment gefühlt habe. Es war einfach wunderbar und ich habe wohl gestrahlt wie ein Honigkuchenpferd.

Nun bin ich echt so gespannt, ob mein „Fiffy“ – wie ich das Haarteil liebevoll nenne – hält was es verspricht. Inzwischen habe ich ja ein wenig Erfahrung damit.

In 3 – 4 Wochen kann ich Euch dann aber noch mehr dazu verraten. So lange soll es mit der Befestigung am Eigenhaar nämlich (noch) halten.

tritec-hair siggi ebenhoch cidem glaser

Honigkuchenpferd, Siggi Ebenhoch und (meine) Zweithaarspezialistin Cidem Glaser

Share:

8 comments

    • storfinenblog 25 November, 2017 at 14:46 Reply

      Hallo liebe Konzi,

      dankeschön!

      Es ist auf jeden Fall ein tolles Gefühl und wenn ich alle 4 – 6 Wochen (oder auch kürzer) zu meiner Frisörin muss, ist das ja auch kein Problem.

      Ein schönes Wochenende!

  1. Antje M. 29 November, 2017 at 11:13 Reply

    Das sieht wirklich total klasse aus und versteh ich das richtig, deine Haare sind jetzt fest verbunden mit dem Haarteil? Schön dass Du Deine Erfahrungen teilst!

    • storfinenblog 29 November, 2017 at 11:17 Reply

      Genau! Dass Haarteil ist an den verbleibenden Zauseln angebracht. Allerdings hält es nicht dauerhaft und sollte alle 4 – 6 Wochen erneuert werden.

      Liebe Grüße von
      Sandra

Leave a reply

%d Bloggern gefällt das: