Haarteile, Perücken & Kopfbedeckung bei Haarausfall

257
1
Share:
Haare Perücken Köpfe Haarteile

Haarausfall infolge einer Krankheit wie Alopecia oder auch Krebs ist immer eine große, psychische Belastung bei Frauen, Kindern und auch Männern. Gerade Frauen aber leiden sehr darunter. Schließlich zeugt volles und schönes Haar auch von Gesundheit und Vitalität. Nicht selten definieren sich die Frauen selbst über Ihr Haar.

Zum Glück gibt es aber Hilfe, Unterstützung und auch Beratung für uns Betroffene. Vor Ort oder auch im Internet findet man hier Anbieter, die eine individuelle Lösung für jeden Einzelnen anbieten. Ich selbst habe die folgenden Möglichkeiten alle selbst ausprobiert und möchte nochmal im Einzelnen darüber schreiben.

Haarteile bei Haarausfall

Gerade – wenn man so wie ich – unter kreisrundem Haarausfall leidet und anfangs erst die eine oder andere Stelle abgedeckt werden muss, eignen sich Haarteile besonders gut.

Diese gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. So kann man ja nach Problem unter einzelnen Strähnen wählen. Oder man greift auf Haarteile zurück, die ein ganzes Areal abdecken. Diese können entweder in noch vorhandene Haare eingewebt, fest geclipt werden oder auch mit Klebeband befestigt werden.

Ob ein Oberkopfhaarteil für Frauen, ein Toupet für Männer, geflochtene Zöpfe oder auch Haarteile, die man unter einer Mütze herausschauen lassen kann – die Auswahl ist hier richtig groß.

Perücken

Sind die betroffenen Stellen größer oder leidet man unter kompletten Haarverlust, dann ist für die meisten Betroffenen eine Perücke die erste Wahl.

Auch hier gibt es die unterschiedlichsten Ausführungen. Echthaar, Kunsthaar, Cyberhair – je nachdem, welche Ansprüche man hier an seinen Haarersatz hat, kann man diesen auswählen.

Je hochwertiger das Haar ist, desto teurer ist dann auch die Perücke. Meine Echthaarperücke hat 1830,00 Euro gekostet. Wenn man bedenkt, dass ich bei meiner Krankenkasse den Höchstsatz von 915,00 Euro erhalten habe, dann kann sich jetzt jeder ausrechnen, was man hier selbst noch in die Hand nehmen muss.

Der Preis einer Perücke richtet sich u. a. nach der Haarqualität und -länge, der Herstellung (handgeknüpft oder maschinell) und der Montur.

Hier ein kleiner Tip von mir: solltet Ihr bereits eine Perücke eines bestimmten Herstellers haben und mit dieser zufrieden sein, dann haltet im Internet Ausschau nach Ersatz. Lt. diesem Urteil steht Euch jährlich eine Perücke zu.

Viele der Internetanbieter haben eine tolle Auswahl an Perücken und sind dabei auch noch günstiger. Hier können auch mehrere Perücken zum Ausprobieren bestellt werden und man hat die Möglichkeit, sich dort auch beraten zu lassen. Auch Rezepte können hier eingelöst werden.

Hier muss es nicht immer das Zweithaarstudio sein.

Haarausfall Perücken lang Kunsthaar bunt

Tücher/Beanies/Kopfbedeckung

Die mit Sicherheit günstigste Möglichkeit, Haarausfall zu verbergen, ist eine der o. g. Kopfbedeckungen. Natürlich gibt es auch hier Tücher, die durchaus über 50,00 Euro kosten können. Aber die sind dann qualitativ mehr als hochwertig und bieten ein tolles Tragegefühl.

Schicke Beanies/Mützen in unterschiedlichsten Farben gibt es aber auch schon unter 10,00 Euro. Beanies lassen sich noch dazu auf verschiedene Weise tragen, was sie für mich zu meinem Lieblingskleidungsstück machen.

Tolle Tücher bzw. Kopfbedeckungen bekommt Ihr in Zweithaarpraxen ebenso wie im Internet. Wobei auch hier die Auswahl und der Preis im www. einfach unschlagbar sind.

Wie finde ich die richtige Lösung für mich?

Hier gibt es nicht DIE eine Lösung. Das ist ebenso individuell zu handhaben, wie auch der Haarausfall sein kann. Und es liegt natürlich an Euch und Euren Möglichkeiten.

Persönlich habe ich inzwischen alle Lösungen durch. Ich habe Haarteile ausprobiert, besitze vier Perücken in den unterschiedlichsten Preiskategorien und bin letztendlich dann doch bei Tüchern und Beanies gelandet.

Die Entscheidung, jetzt erst einmal nur auf Tücher bzw. eine Form der Kopfbedeckung zu setzen, kam aber nicht von heute auf morgen. Das zog sich über mehrere Jahre. Letztendlich war es so, dass die Haarteile einfach nicht mehr ausreichten und mir Perücken zu umständlich waren.

Kopfbedeckungen aller Art lassen sich wunderbar auf das Outfit abstimmen. Man ist damit nicht festgelegt und so wurden Tücher und Beanies schnell zu einem Accessoire für mich. Egal ob im Sommer oder auch Winter. Nebenbei ist das noch die kostengünstigste Variante von allen. Ich bin happy damit.

Und auch Euch wünsche ich, dass Ihr den richtigen Weg findet. Egal ob Ihr nun Perücken, Haarteile oder Kopfbedeckung tragt. Oder wenn Ihr haarlos und mit Glatze durch das Leben schwebt. Hauptsache, es geht Euch gut damit!

Share:

1 comment

Leave a reply

%d Bloggern gefällt das: