Abnehm-Update oder ein halbes Jahr LowCarb

166
10
Share:
Abnehm-Update abnehmen Stolz Diät

Hier kommt es, mein vierteljähriges Update. In meinem ersten Abnehm-Update im Juni habe ich Euch ja schon geschrieben, wie es mir geht. Mit der Gesundheit, dem Abnehmen, Sport und mehr. Jetzt – drei Monate später, kommt der neueste Stand.

Scheiße bin ich stolz!

Seit einem halben Jahr ernähre ich mich jetzt nach LowCarb und ich hätte nie, nie, nie gedacht, daß ich das durchhalte, geschweige denn dabei soviel abnehme. Und doch hat es mich überrascht. Beides!

Nach und nach ging die Überraschung dann aber in Stolz  über. Verdammt nochmal: ich kann sowas von stolz auf mich sein und bin es auch.

Ich habe jetzt innerhalb 6 Monaten sage und schreibe 42 Kilo abgenommen. Ja – ihr habt richtig gelesen. 42!!

Manchmal kann ich es selber noch gar nicht glauben.

Allerdings ist noch so viel an mir dran, daß ich nochmals soviel abnehmen muß, daß es paßt.

Ohne Sport geht nichts

Anfangs ging Sport nicht. Jetzt geht es ohne nicht mehr. Ich habe Euch ja schon erzählt, daß ich mich im Gym nicht wohl fühle und mir daher einen Crosstrainer besorgt habe. Dieser wird nach wie vor regelmäßig genutzt, wenn auch eigentlich noch viel zu wenig.

Inzwischen gehe ich sogar ab und an zum Schwimmen. Mir doch egal, was die anderen denken. Anstoß war der Urlaub. Dort bin ich jeden Morgen Bahn für Bahn geschwommen und es hat mir mehr als gut getan.

Zunahme im Urlaub

Eigentlich wollte ich mich im Urlaub auch recht kohlenhydratarm ernähren. Nach dem dritten Tag war das Vorhaben dann aber schnell erledigt. Wie soll man auch den Leckereien widerstehen können, die da Tag für Tag in Massen vor einem stehen?

Der italienische Abend und das Tiramisu sind schuld, daß ich in meinem Urlaub dann doch geschlemmt habe.

Ich habe wirklich gut und viel gegessen. Wir hatten Halbpension und morgens und abends gab es das volle Programm an allem, was irgendwie mit Zucker war.

Abends gab es IMMER ein Dessert (oder zwei, oder drei). Egal ob es Reis gab oder ein Gericht mit Kartoffeln war. Ich habe genossen und es mir gutgehen lassen. Ganz, ganz selten hatte ich dabei ein schlechtes Gewissen.

Den Besuch bei der Cheesecake Factory in der Mall sollte ich vielleicht auch noch erwähnen. Bin ich froh, daß es die Läden hier in Deutschland nicht gibt. Nicht nur der Käsekuchen, sondern auch andere Speisen sind dort furchtbar lecker.

Nur eins war immer gleich: ich habe nur Wasser getrunken. Nichts anderes. Keinen Tee, keine Cocktails. Ein Pepsi light gab es auf dem Rückflug. Aber das war es.

Am ersten Tag nach dem Urlaub hatte ich wirklich Angst vor der Waage. Natürlich ging es nach der ganzen Schlemmerei nicht ohne ein Plus. Aber es waren gerade mal 1,7 Kilo. Ich habe auf anderen Urlauben schon wesentlich mehr zugenommen.

Abnehmen Stolz Abnehm-Update Diät

Eine Woche später alles weg

Daheim hat es genau eine Woche gedauert und die Zunahme war wieder weg. Auch das hätte ich nicht erwartet, vor allem, weil ich die zuckerhaltige Ernährungsweise tatsächlich bemerkt habe. Verstopfung, Kopfschmerzen, Blähbauch – habe bzw. hatte ich schon lange nicht mehr.

Mein Stoffwechsel hat mir die Schlemmerei anscheinend schnell verziehen, denn es geht auch weiterhin bergab. Wenn auch in Minischritten.

Aber hey – was war da gleich noch mit 42 Kilo?

Eben!

Manchmal muß ich mir das dennoch immer wieder sagen. Vor allem dann, wenn ich ungeduldig werde, weil die Waage mal wieder eine Woche die gleiche Zahlen zeigt.

Blutwerte, Blutdruck & Co

Mein Eisenwert ist immer noch im Keller. Ich habe es aber auch noch nicht geschafft, mir das Eisen intravenös verabreichen zu lassen. Allerdings habe ich eisenhaltig gegessen und auch per Kapseln Eisen zu mir genommen. Scheint nicht wirklich viel zu helfen.

Die restlichen Blutwerte sind alle in Ordnung. Die Schilddrüsenmedis mußten neu eingestellt werden. Ist ja klar, bei solch einer Abnahme. Aber sonst paßt alles.

Auch der Zuckerwert ist ideal und der Harnwert auch wieder im Normalbereich.

Der Blutdruck ist fast immer so, wie er sein sollte und treibt sich zwischen 100/80 und 120/80 rum. Was will man mehr.

Kleine Rückschläge in der allgemeinen Gesundheit

Nachdem ich ja nun in regelmäßiger, ärztlicher Behandlung bin, wird auch mehr auf mich geschaut. Um so mehr man schaut, um so mehr kann sein.

Da mir der Sport zunehmend Schmerzen bereitete und an Beinen und Armen die Umfänge nicht abgenommen haben, schickte mich meine Ärztin zur Phlebologin.

Und so bekam ich Anfang Juli 2017 ein Lipo-Lymphödem diagnostiziert. Über die krankhafte Fettverteilungsstörung schreibe ich nochmal einen ausführlichen Beitrag. Weiterhin wird das zukünftig wohl auch noch ein größeres Thema neben Haarausfall und LowCarb hier im Blog sein.

Ab jetzt darf ich mich mit flachgestrickter Kompression beschäftigen. Auch dazu gibt es in Zukunft bestimmt den ein oder anderen Beitrag.

In diesem Zusammenhang möchte ich Euch hier jetzt schon auf die Seite von Lipödem Mode aufmerksam machen. Die Mädels dort haben mir durch Ihr Schreiben und Ihre Erfahrungen die Angst vor der Kompression genommen.

Die habe ich zunächst nämlich einmal abgelehnt. Inzwischen geht es aber einfach nicht mehr anders.

Abnehmen Stolz Abnehm-Update Diät

Und sonst so neben dem Abnehm-Update?

Ich bin stolz. Sagte ich schon, oder? Egal. Kann man nicht oft genug sagen.

Und nicht nur ich – auch meine Familie, die Ärztin und alle in meinem Umkreis sagen, daß sie mich noch nie mit „so wenig“ wie bisher in den letzten 10 Jahren gesehen haben.

Natürlich hoffe ich, daß mir meine Ernährung, der Sport und vielleicht auch die Kompression noch weiter helfen werden, an Gewicht zu verlieren.

Ich gebe auf jeden Fall mein Bestes und werde Euch natürlich auch weiter mit dem Abnehm-Update auf dem Laufenden halten.

Fotos gibt es immer noch nicht. Aber lange dauert es nicht mehr. Meine schicke Kompression stelle ich Euch dann auf jeden Fall mal vor.

Und für alle, die noch zweifeln: probiert es! Ihr schafft das! Ich habe das auch.

Es ist ein verdammt geiles Gefühl!

Bilder: Sandra Storfinger/https://www.storfine.de

Share:

10 comments

  1. Sabiene 17 September, 2017 at 20:58 Reply

    Du hast 7 Kilo pro Monat abgenommen???!!!! Das ist ja echt der Hammer???!!! Ich wäre schon zufrieden, wenn ich überhaupt mal 7 Kilo abnehmen würde. Aber ich bin echt so ein Süß-Tiger, dass ist echt mein Problem.
    Pass bitte mit deinem Lipödem auf!
    Liebe Grüße Sabienes

    • storfinenblog 18 September, 2017 at 09:27 Reply

      Ja, habe ich tatsächlich. Ich kann das selbst nicht glauben. Aber momentan ist wirklich Stillstand. Aber ich gebe weiter mein Bestes.
      Süß geht ja trotzdem. Nur anders. Sieht man ja auch an meinen Rezepten ;o).

      Natürlich passe ich auf! Morgen habe ich schon wieder einen Termin bei der Phlebologin. Dann noch weiter abnehmen und ich gehöre zu den Leuten, die sich
      operieren lassen. Auch wenn es mehr als teuer ist.

      Viele Grüße!

  2. Moni´s Bloghütte 19 September, 2017 at 09:11 Reply

    Herzlichen Glückwunsch zum riesen Erfolg. Ich kann es nachvollziehen wie man sich dabei fühlt einfach nur klasse und man fühlt sich wie ein neuer Mensch. Ich wünsche dir ganz viel Kraft weiterhin.

    Liebe Grüße Moni

Leave a reply

%d Bloggern gefällt das: