Leb wohl mein Meerschweinchen-Mann!

350
2
Share:
meerschweinchen-mann grab lebe wohl tod haustier

Ein Haustier zu verlieren ist schlimm. Egal ob es sich dabei um Hund, Katze, Pferd oder auch „nur“ ein Nagetier wie ein Meerschweinchen handelt. Gerade das „nur“ macht mir zu schaffen, denn für mich ist es egal, wie es zoologisch eingeordnet ist oder wie alt es werden kann. Vor allem dann, wenn dieses „nur“ öfter hört. Auch, wenn es nicht mit Absicht passiert.

Es hat zu uns und unserer Familie gehört

Drei Wochen und einen Tag ist es nun her, daß unser letztes Meerschweinchen gestorben ist. Und jeden Tag vermisse ich den kleinen Krümel ein bißchen mehr.

Ich vermisse das Quieken, wenn wir mal wieder mit dem Futter nicht pünktlich waren. Das laute Knabbern an den Holzhäusern – immer zwischen 19.00 und 20.00 Uhr. Das wohlige „oinken“, wenn Du Deinen Spaziergang im Gehege gemacht hast und dich dann wohlig im Heubett auf die Seite fallen hast lassen. Die Stelle unter dem Treppenabgang, wo du zuletzt auf vier Quadratmetern gelebt hast ist furchtbar leer.

meerschweinchen-mann latte tod haustier

Du warst nicht nur ein „nur“ Nagetier – Du warst unsere Lieblingssau

Es war das letzte Schweinchen von drei Brüdern, die die letzten Jahre bei uns gewohnt haben. Und es war das Meerschwein, das am zutraulichsten und am frechsten war. Unser Herzschweinchen.

Caramel, Cappuccino und Latte – das waren die Namen der Stinker, die nicht nur an Kaffeespezialitäten erinnern, sondern aufgrund der Farbgebung wunderbar zu den Schweinen gepaßt haben.

Nun ist auch Latte in meinen Armen eingeschlafen. 6,5 Jahre wurde er alt. Lt. den Tierärzten, bei denen wir waren, ist das schon ein stolzes Meerschweinalter.

Wollen Sie wirklich soviel Geld ausgeben? Es ist ja „nur“ ein Meerschweinchen.

Da war es wieder, das „nur“. Schon vor etwas mehr als einem Jahr habe ich dieses „nur“ immer mal wieder gehört. Auch von den Tierärzten.

Damals war Cappu erkrankt und ich habe sechs Wochen lang alles versucht, um ihm beim Überleben trotz Zahnfehlstellung zu unterstützen. Letztendlich wurde es zur Qual – für uns beide. Schweren Herzens habe ich ihn gehen lassen müssen.

Auch jetzt bei Latte mußte ich es wieder hören.

Drei Tierärzte verwendeten das „nur“ für unsere Tierchen. Vor allem dann, wenn es um die Kosten ging. Anscheinend lassen die meisten Leute ihre Tierchen lieber einschlafen. Schließlich haben sie vielleicht gerade einmal 20 oder 30 Euro gekostet. Wenn überhaupt. Wieso dann dann ungefähr das Zehnfache für Diagnosen ausgeben? Und um ein vielfaches Mehr für Medikamente?

meerschweinmann cappu haustier tod

Es tut mir leid – Kopf hoch, es war ja „nur“ ein Meerschwein.

Wenn ich Bekannten oder auch Freunden vom Tod unseres Meersaumannes erzähle kommen mitfühlende Worte. Leider ist aber auch hier immer mal wieder das Wörtchen „nur“ dabei.

Ich weiß, es ist nicht böse gemeint. Aber warum „nur“? Ist ein Nagetier weniger wert, als eine Katze. Oder weil es eben nur ein Tier ist und ein Tier eine Sache?

Und auch, wenn Nicht-Tierbesitzer oder Viele andere nicht verstehen. Für uns gehören unsere Tiere zur Familie und wir trauern darum. Sehr. Wie um Menschen.

Leb wohl!

Nun liegt er also, wie auch Cappuccino und unser Kater Ginger in unserem Garten. Zwischen neu gepflanzten Sträuchern erinnert uns ein auf dem Grab befindliches Meerschweinchen aus Stein auch in Zukunft daran, daß Du – daß Ihr – zu uns gehört habt.

Share:

2 comments

Leave a reply

%d Bloggern gefällt das: