Meine erste (unechte) Perücke

Share:

Ich habe es getan. Ich habe mir meine erste Perücke bestellt. Für 16,50 Euro. Auf eBay.

Nein – natürlich hat diese Perücke nicht mit der Qualität zu tun, die man in Zweithaarstudios erhält.

Und eigentlich ist die Perücke mehr als Verkleidung zu Fasching oder auch Halloween gedacht und nicht als dauerhafter Haarersatz. Beschrieben wurde sie als ideale Perücke für Cosplay – dem japanischen Verkleidungstrend.

Aber dennoch wollte ich es nun mal probieren. Wollte keine Angst mehr haben. Ich wollte mich der Sache einfach stellen und mich einfach überraschen lassen was passiert.

Wie fühle ich mich mit einer Perücke? Was sagen Freunde und Familie dazu? Muß ich mich auf dumme Kommentare durch fremde Personen vorbereiten? Bemerken es Außenstehende überhaupt, was ich da auf dem Kopf habe?

peruecke06

Dieser Schritt war unglaublich schwer für mich. Schließlich bedeutet er, daß ich mich wohl inzwischen damit abgefunden habe, daß ich nie wieder solch schöne Haare wie einst haben werden.

Ich habe mich für eine Perücke entschieden, die schon denselben Haarschnitt hat, wie ich ihn derzeit  trage. Also so mehr oder weniger.

Auch die Haarfarbe ähnelt meiner derzeitigen Haarfarbe sehr. Die Strähnchen sind ebenfalls nichts Neues für mich. Außer, daß sie bei dieser Perücke rötlich sind und meine bisher immer lila waren. Aber wenn schon etwas Neues, dann vielleicht auch mit neuer Farbe.

Anders ist lediglich der Scheitel bzw. gibt es hier gar keinen Scheitel. Ich habe mich für eine Perücke mit Pony entschieden. Auch etwas, was ich schon lange mal ausprobieren wollte. Wenn nicht jetzt, wann dann?

peruecke03

Als ich die Perücke ausgepackt habe, war ich tatsächlich über die Qualität überrascht. Nicht, daß ich da jetzt eine große Ahnung davon hätte. Aber wenn ich das mit den Informationen über Zweithaar vergleiche, die ich bisher gelesen habe, scheint diese Billigperücke nicht mal schlecht zu sein.

Sie läßt sich mittels Zugbändern in der Größe verstellen, hat sog. Babyhaare für ein natürlicheres Aussehen eingearbeitet und fällt richtig gut. Sie läßt sich einfach frisieren, verliert kaum „Federn“ und die unechten Haare verfilzen auch nicht.

Da ich bisher so gar keine Ahnung davon hatte, wie man solche Perücken eigentlich trägt, habe ich jede Menge Tutorials geschaut und mich letztendlich doch daran gewagt, den Haarersatz aufzusetzen.

So einfach ist das nämlich gar nicht, wenn man so gar keine Erfahrung damit hat. Nach ein wenig Probieren habe ich es dann aber doch geschafft. Wigcap bzw. Haarnetz auf die restlichen Flusen, Perücke auf und befestigt…

peruecke04

Da stand ich nun vor dem Spiegel. Alleine. Ohne Mann und Kind im Haus wollte ich erst einmal für mich selbst herausfinden, wie ich mich mit anderen Haaren fühle.

Das da im Spiegel war dann wohl ich.

Einerseits alt bekannt, andererseits doch anders. Die Gefühle kann man gar nicht so beschreiben. Irgendwie ist es doch eine tolle Sache, mittels Perücken zu einer anderen Persönlichkeit zu werden. Andererseits habe ich so meine Probleme mit Veränderungen.
peruecke05

Ich habe die Perücke dann einfach mal aufgelassen und siehe an – nach zwei, drei Stunden Tragezeit fand ich sie gar nicht mehr so schlecht und habe tatsächlich ein paar Bilder von mir damit gemacht.

Später habe ich mich damit ins Auto gesetzt und bin damit zum Einkaufen in unseren Dorfladen. Ausgerechnet dahin, wo eigentlich jeder jeden kennt.

Und es nichts passiert. So gar nichts. Keiner hat mich komisch angeschaut. Jeder hat ganz normal gegrüßt. Ich war ja schon fast ein wenig enttäuscht, daß so gar keine meine Befürchtungen wahr geworden sind.

Wenn man selbst in unserem kleinen Kaff mit rund 3500 Einwohnern nichts Großes passiert – wem soll dann was in der großen, weiten Welt da draußen auffallen?

Mir selbst allerdings ist etwas aufgefallen: so ein Pony ist einfach nichts für mich.

Share:

2 comments

  1. pluto9 26 Januar, 2017 at 23:26 Reply

    Hallo liebes,

    ich finde das ganze schaut wirklich gar nicht so übel aus und wenn du nicht geschrieben hättest, dass dies ne Perücke ist, dann hätte ich es gar nicht bemerkt sondern unter „Sandy die Neugiriege Maus versucht wieder mal wildes aus.!“

    Liebes ein Freund von uns halt leider auch unter dieser Erkränkung zu leiden und er ist grooosss, sportlich, dünn etc..
    Wer da blöde Sprüche erhebt braucht einfach mal ein paar an den Kopf! Achja bei ihm ist die Erkrankung vor ca. 1 1/2-2Jahren ausgebrochen.

    Halt die Ohren steif, denn schöne Menschen kann nichts entstellen.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Naddel

    • storfinenblog 26 Januar, 2017 at 23:33 Reply

      Schön, daß Du hier bist…

      Es ist halt ganz schön ungewohnt. Aber inzwischen macht es Spaß sich auszuprobieren.

      Wie läuft es denn bei Eurem Freund? Wird es da schlimmer oder wachsen die Haare nach?

      Dicken Knutsch in die Schweiz!

Leave a reply

%d Bloggern gefällt das: